Coronavirus

Corona in Marl: Inzidenzwert und Zahl der Infektionen steigen deutlich

Der Trend zu steigenden Corona-Zahlen setzt sich in dieser Woche fort. Die Behörden melden 522 neue Infektionen in Marl. Auch andere Werte steigen.
Eine Patienten erhält eine Schutzimpfung gegen Corona.
Bei einer Corona-Infektion ist die Impfung weiterhin der beste Schutz vor einem schweren Verlauf. © MZ-Archiv

Deutlicher Anstieg bei den Corona-Zahlen: An diesem Freitag meldet das Kreisgesundheitsamt im Vergleich zur Vorwoche 522 Neuinfektionen in Marl. Die Gesamtzahl seit Pandemiebeginn steigt von 23.204 auf 23.726. Dazu kommen zwei weitere Todesfälle, mittlerweile sind 164 Menschen an oder mit dem Virus verstorben. Die Dunkelziffer ist vermutlich wesentlich höher, denn inzwischen meldet nicht mehr jeder Betroffene seine Erkrankung oder lässt sich testen.

Steigende Werte

Auch die 7-Tage-Inzidenz ist gestiegen. Der Wert liegt jetzt bei 532,5 (Vorwoche 469,7). Damit liegt Marl unter dem Durchschnitt im Kreis Recklinghausen (599,6). Den aktuellen Höchstwert verbucht Dorsten mit 1148,8, den niedrigsten Wert hat Waltrop mit 305,4.

Impfung in Praxen

Im Kreis Recklinghausen wurden insgesamt 169.024 Infektionen bestätigt. 1370 davon führten zum Tod. Wer sich schützen möchte, kann sich weiterhin impfen lassen. Eine Übersicht über die derzeit impfenden Praxen in Marl gibt es auf der Seite www.corona-kvwl.de/patienteninfos/corona-schutzimpfung/ der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.