Coronavirus in Marl

Corona: Inzidenzwert im Kreis jetzt über 200

An dieser Stelle liefern wir Ihnen die aktuellen Zahlen und Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in Marl.
An dieser Stelle liefern wir Ihnen die aktuellen Zahlen und Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in Marl. © Archiv

Update, Sonntag, 9. Januar: Auch am Sonntag veröffentlicht das Kreisgesundheitsamt keine aktuellen Corona-Zahlen. Allerdings nennt das Robert-Koch-Institut den Inzidenzwert für den Kreis. Er beträgt derzeit 209,7 (Samstag: 189,5). Gleichzeitig weist der Kreis Recklinghausen damit die drittniedrigste Inzidenz in Nordrhein-Westfalen auf. Niedrigere Werte verbuchen nur die Landkreise Rhein-Kreis Neuss (197,6) und Höxter (180,3) auf.

Update am Samstag, 8. Januar:
Der Kreis Recklinghausen gibt am Wochenende keine aktuellen Corona-Zahlen für Marl bekannt. Das Robert-Koch-Institut nennt aber die tagesaktuellen Zahlen für den Kreis. Der Inzidenzwert liegt bei 189,5. Es gab 188 Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden. Am Vortag lag der Inzidenzwert bei 182,9, in der Vorwoche bei 156,3. Die Tendenz ist steigend. Gleichzeitig weist der Kreis Recklinghausen die zweitniedrigste Inzidenz in ganz Nordrhein-Westfalen auf. Besser steht nur der Landkreis Höxter da (174,6).

Das berichteten wir bisher:

Durch 47 bestätigte Neuinfektionen erhöht sich die Zahl der Corona-Fälle in Marl am Freitag auf 6777 (zuvor 6730). Als gesundet gelten davon 6395 (6379) Personen. An oder mit dem Coronavirus verstorben sind bisher 135 Menschen. Demzufolge sind derzeit 247 (216) Marlerinnen und Marler mit dem Virus infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz in Marl ist von 140 auf 169,6 gestiegen. Der durchschnittliche Wert für den Kreis Recklinghausen liegt bei 192,6. Den niedrigsten Wert verbucht Waltrop mit 105,2, den Höchstwert hat Recklinghausen mit 278,2.

Im Kreis Recklinghausen sind zwei weitere Todesfälle zu beklagen. Verstorben sind eine 61-jährige Frau aus Herten und ein 90-jähriger Mann aus Gladbeck. Damit erhöht sich die Zahl der Opfer seit Ausbruch der Pandemie auf 1108. Kreisweit infiziert haben sich seitdem 49.335 Menschen, 46.118 davon gelten als genesen.

29 Intensivbetten sind noch frei

Laut Divi-Intensivregister befinden sich im Kreis Recklinghausen aktuell 19 Corona-Patienten auf der Intensivstation (Vortag: 20), 15 von ihnen werden künstlich beatmet (Vortag: 17). Zurzeit sind 29 von insgesamt 196 Intensivbetten frei.

Kreisweit wurden bis zum 2. Januar 442.626 Personen geimpft. Davon erhielten 15.012 Personen die Erstimpfung und 427.614 die Zweitimpfung. Die Booster-Impfung bekamen 240.696 Menschen.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.