Corona in Marl

Corona: Inzidenzwert im Kreis minimal gefallen

An dieser Stelle liefern wir Ihnen die aktuellen Zahlen und Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in Marl.
An dieser Stelle liefern wir Ihnen die aktuellen Zahlen und Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in Marl. © MZ-Archiv

Update, Sonntag, 21. November: Auch am heutigen Sonntag gibt es keine aktuellen Zahlen vom Kreis Recklinghausen für Marl. Laut Robert-Koch-Institut liegt die Sieben-Tages-Inzidenz für den Kreis Recklinghausen am Sonntag bei 163,5 (Samstag 164,4). 79 weitere Einwohnerinnen und Einwohner haben sich mit dem Coronavirus infiziert.

Update, Samstag, 20. November: An den Wochenenden gibt der Kreis Recklinghausen keine aktuellen Coronazahlen für Marl bekannt. Daten meldet nur das Robert-Koch-Institut für den gesamten Kreis Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis liegt aktuell bei 164,6. (Freitag: 157,3).

421.734 Menschen im Kreis wurden bisher geimpft. Davon haben 412.019 einen vollständigen Impfschutz, 9715 Menschen sind unvollständig geimpft. Eine Booster-Impfung erhielten bisher 28.705 Personen.
Update: Freitag, 19. November:
In einem Schreiben an die Schulleitungen im Stadtgebiet appelliert die Stadt Marl an alle Lehrkräfte und Schüler, angesichts der derzeitigen Corona-Situation während des Unterrichts wieder Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Und zwar unabhängig von der noch geltenden Aufhebung der Maskenpflicht.

Außerdem bittet die Stadt darum, dass weiter über die Corona-Schutzimpfung informiert wird. Wenn medizinisch möglich, sollten sich Schüler ab 12 Jahren impfen lassen. Nur durch eine hohe Impfquote und das Einhalten der Schutzmaßnahmen sei ein sicherer Schulbetrieb umsetzbar.
Update: Freitag, 19. November:
Durch 24 neue Corona-Fälle in Marl steigt deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn auf 5699 (zuvor 5675). Davon gelten 5355 (5335) Personen als gesundet. 126 Menschen sind mit dem Virus verstorben, aktuell sind 218 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt von 149,4 auf 127. Der Durchschnittswert im Kreis Recklinghausen liegt bei 157,3 und reicht von 93,9 in Dorsten bis 244,1 in Herten.
Update, Donnerstag, 18. November:
Am Donnerstag melden die Behörden 56 Neuinfektionen im Vergleich zu Dienstag. Am Mittwoch gab es keine Zahlen. Die Gesamtzahl steigt auf 5675 (5619). Dem gegenüber stehen 5335 (5291) Gesundete und 126 Verstorbene. Als infiziert gelten derzeit 214 Personen. Der Inzidenzwert macht einen Sprung von 130,5 auf 149,4.

Im Kreis Recklinghausen sind drei weitere Todesfälle zu beklagen. Verstorben sind eine Frau (86) aus Gladbeck, eine Frau (80) aus Castrop-Rauxel und ein Mann (89) aus Waltrop. Kreisweit sind 1026 Menschen im Zusammenhang mit Corona verstorben.
Update, Mittwoch, 17. November:
Aufgrund von technischen Problemen beim Datenabruf veröffentlicht der Kreis Recklinghausen am Mittwoch keine aktuellen Corona-Zahlen. Auf die Arbeit in der Kontaktnachverfolgung hätte das keine Auswirkungen, heißt es in einer Mitteilung. Das Problem soll im Laufe des Tages behoben werden. Aktuelle Daten gibt es dann wieder am Donnerstag.
Das Robert-Koch-Institut meldet dagegen den aktuellen Inzidenzwert für den Kreis Recklinghausen. Er liegt am Mittwoch bei 136,1. Am Dienstag lag er bei 132,0, am Montag bei 126,5.
Update, Dienstag, 16. November:
Sechs Neuinfektionen in Marl bestätigt das Kreisgesundheitsamt am Dienstag. Damit haben sich bisher 5619 (5613) Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. 5291 (5275) Personen gelten als gesundet, 126 Menschen sind mit dem Virus verstorben. Infiziert sind aktuell 202 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht von 132,8 auf 130,5.
Im Kreis Recklinghausen gibt es drei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann (55) aus Gladbeck, eine Frau (88) aus Castrop-Rauxel und ein Mann (81) aus Dorsten.
Update, Montag, 15. November:
Nach dem Wochenende melden die Behörden 41 neue Corona-Infektionen in Marl. Im Vergleich zu Freitag steigt die Gesamtzahl von 5572 auf 5613. Davon gelten 5275 (5251) Personen als gesundet. Es bleibt bei 126 Todesfällen im Zusammenhang mit Corona. Derzeit sind 212 (195) Menschen mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert liegt bei 132,8.
Im Kreis sind zwei weitere Tote zu beklagen. Verstorben sind ein 86-jähriger Mann aus Datteln und ein 89-jähriger Mann aus Oer-Erkenschwick.
Update, Sonntag, 14. November:
Auch heute gibt es nur die Daten des Robert-Koch-Instituts für den gesamten Kreis. Hier sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz weiter entgegen dem Trend. Das RKI meldet für Sonntag eine Inzidenz von 118 (Vortrag 124).
Update, Samstag, 13. November:
An den Wochenenden gibt der Kreis Recklinghausen keine aktuellen Coronazahlen für Marl bekannt. Daten meldet nur das Robert-Koch-Institut für den gesamten Kreis Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis ist entgegen dem bundesweiten Trend weiter gesunken. Das RKI meldet für Samstag eine Inzidenz von 124,0. Am Tag davor lag der Wert bei 132,2.
Update, Freitag, 12. November:
Am Freitag steigt die Zahl der bisher bestätigten Corona-Infektionen in Marl um 23 Fälle von 5549 auf 5572. Davon gelten 5251 (5215) Personen als gesundet, 126 Menschen sind mit dem Virus verstorben. Aktuell sind 195 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert liegt jetzt bei 123,4 (132,8).
Update, Donnerstag, 11. November:
19 neue Corona-Fälle bestätigt das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag. Damit haben sich bisher 5549 (5530) Marlerinnen und Marler mit dem Virus infiziert. Dem gegenüber stehen 5215 (5196) Genesene und 126 Verstorbene. Aktuell sind somit 208 Menschen in Marl mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert sinkt von 137,6 auf 132,8.
Update, Mittwoch, 10. November:
Am Mittwoch melden die Behörden 21 Neuinfektionen in Marl. Die Gesamtzahl steigt auf 5530 (zuvor 5509). Davon gelten 5196 (5182) Personen als genesen. Es bleibt bei 126 Todesfällen. Derzeit sind 208 (201) Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz macht einen Sprung von 117,4 auf 137,6.

Der Durchschnittswert im Kreis Recklinghausen liegt jetzt bei 146. Er reicht von 87,2 in Dorsten bis 201,6 in Datteln.

Update, Dienstag, 9. November: Acht weitere Corona-Fälle in Marl bestätigt das Kreisgesundheitsamt am Dienstag. Damit haben sich bisher 5509 (5501) Menschen mit dem Virus infiziert. Als gesundet gelten davon 5182 (5141) Personen. 126 Todesfälle sind zu beklagen, aktuell sind 201 (209) Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert liegt bei 117,4 (119,8).
Update, Montag, 8. November:
Nach dem Wochenende melden die Behörden 33 neue Corona-Infektionen in Marl. Die Gesamtzahl seit Pandemiebeginn steigt auf 5501 (Freitag: 5468). Dem gegenüber stehen 5141 (5166) gesundete Personen. Es bleibt bei 126 Verstorbenen, aktuell sind 209 (201) Marlerinnen und Marler mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert steigt leicht von 118,6 auf 119,8.
Einen weiteren Todesfall gab es in Oer-Erkenschwick. Dort ist ein 81-jähriger Mann mit Corona verstorben. Kreisweit sind jetzt 1018 Opfer zu beklagen.
Update, Sonntag, 7. November:
An den Wochenenden gibt der Kreis Recklinghausen keine aktuellen Coronazahlen für Marl bekannt. Im gesamten Kreis Recklinghausen wurden am Sonntag nach Daten des Robert-Koch-Instituts in den letzten sieben Tagen 646 neue Coronafälle gemeldet. Die Inzidenz für die zehn Kreisstädte ist auf 128,7 gestiegen. Kreisweit wurden am Sonntag 38.766 Fälle seit Beginn der Pandemie registriert, das sind 130 mehr als gestern. 1018 Menschen sind im Kreis Recklinghausen bisher im Zusammenhang mit Corona verstorben.
Update, Samstag, 6. November:
An den Wochenenden gibt der Kreis Recklinghausen keine aktuellen Coronazahlen für Marl bekannt. Daten meldet nur das Robert-Koch-Institut für den gesamten Kreis Recklinghausen. Danach wurden in den letzten sieben Tagen aus den zehn Kreisstädten 708 neue Coronafälle gemeldet. Die Inzidenz für den gesamten Kreis liegt am Samstag bei 115,4 und damit knapp unter dem zuletzt gemeldeten Inzidenzwert aus Marl. Kreisweit wurden 38.636 Fälle seit Beginn der Pandemie registriert. Ein weiterer Patient ist seit gestern im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Damit sind 1018 Menschen im Kreis Recklinghausen bisher insgesamt im Zusammenhang mit Corona verstorben.
Update, Freitag, 5. November:
Am Freitag melden die Behörden 31 neue Corona-Infektionen in Marl. Die Gesamtzahl steigt auf 5468 (5437). Davon gelten 5141 (5127) Personen als gesundet, 126 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Aktuell sind 201 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert steigt von 98,4 auf 118,6.

Im Kreis Recklinghausen gibt es drei weitere Todesfälle. Verstorben sind eine 67-jährige Frau aus Herten, eine 90-jährige Frau aus Haltern am See und ein 69-jähriger Mann aus Castrop-Rauxel. Kreisweit sind jetzt 1017 Opfer zu beklagen.
Update, Donnerstag, 4. November:
23 neue Corona-Infektionen in Marl meldet das Kreisgesundheitsamt. Die Gesamtzahl der bisher bestätigten Fälle steigt auf 5437 (Mittwoch 5414). Dem gegenüber stehen 5127 (5113) Gesundete und 126 Todesfälle. Aktuell sind somit 184 (175) Menschen in Marl mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert sinkt von 102,0 auf 98,4.
Update, Mittwoch, 3. November:
Vier neue Corona-Infektionen in Marl meldet das Kreisgesundheitsamt. Die Gesamtzahl der bisher bestätigten Fälle steigt auf 5414 (Dienstag 5410). Dem gegenüber stehen 5113 (5088) Gesundete und 126 Todesfälle. Aktuell sind somit 175 (196) Menschen in Marl mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert sinkt leicht von 117,1 auf 102,0.

Update, Dienstag, 2. November: 42 neue Corona-Infektionen in Marl meldet das Kreisgesundheitsamt nach dem langen Wochenende. Die Gesamtzahl der bisher bestätigten Fälle steigt auf 5410 (Freitag: 5368). Dem gegenüber stehen 5088 (5068) Gesundete und 126 Todesfälle. Aktuell sind somit 196 Menschen in Marl mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert sinkt leicht von 124,5 auf 117,1.
Update, Montag, 1. November:
Das Robert-Koch-Institut meldet am Montag einen Inzidenzwert von 106,4 für den Kreis Recklinghausen. Zahlen für die einzelnen Städte liegen am Montag nicht vor. Kreisweit wurden 40 neue Corona-Infektionen bestätigt. Seit Pandemiebeginn haben sich 37.992 Menschen mit dem Virus infiziert, es gab 1010 Todesfälle. In Marl gab es bisher 5368 Infizierte und 126 Tote (Stand 29. Oktober). 418.264 Personen im Kreis wurden geimpft. Davon sind 405.413 Personen vollständig geimpft, 12.851 unvollständig. Eine Booster-Impfung erhielten 11.844 Menschen.
Update, Sonntag, 31. Oktober:
An den Wochenenden gibt der Kreis Recklinghausen keine aktuellen Coronazahlen für Marl bekannt. Im gesamten Kreis Recklinghausen wurden nach Daten des Robert-Koch-Instituts in den letzten sieben Tagen 646 neue Coronafälle gemeldet. Die Inzidenz für die zehn Kreisstädte ist am Sonntag auf 105,3 gesunken. Kreisweit wurden 37.952 Fälle seit Beginn der Pandemie registriert. 1010 Menschen sind im Kreis Recklinghausen bisher im Zusammenhang mit Corona verstorben.
Update, Samstag, 30. Oktober:
An den Wochenenden gibt der Kreis Recklinghausen keine aktuellen Coronazahlen für Marl bekannt. Daten meldet nur das Robert-Koch-Institut für den gesamten Kreis Recklinghausen. Danach wurden in den letzten sieben Tagen aus den zehn Kreisstädten 691 neue Coronafälle gemeldet. Die Inzidenz für den gesamten Kreis ist am Samstag auf 112,6 gestiegen. Kreisweit wurden 37.905 Fälle seit Beginn der Pandemie registriert. 1010 Menschen sind im Kreis Recklinghausen bisher im Zusammenhang mit Corona verstorben.
Update, Freitag, 29. Oktober:
34 neue Corona-Infektion in Marl meldet das Kreisgesundheitsamt am Freitag. Die Gesamtzahl steigt auf 5368 (5334). Dem gegenüber stehen 5068 (5058) Gesundete und 126 Verstorbene. Aktuell sind 174 (150) Menschen in Marl mit Corona infiziert. Mit 124,5 (116,2) weist Marl im Kreis den dritthöchsten Inzidenzwert auf. Höher liegt der Wert in Recklinghausen (133,7) und Gladbeck (128,4). Der Durchschnittswert im Kreis liegt derzeit bei 104.
Update, Donnerstag, 28. Oktober:
Am Donnerstag melden die Behörden einen weiteren Todesfall in Marl. Ein 90-jähriger Mann ist das 126. Opfer seit Ausbruch der Pandemie. Außerdem verstarb ein 84-Jähriger in Gladbeck. In Marl erhöht sich die Zahl der Infektionen auf 5334 (5328). Davon gelten 5058 (5048) Personen als nicht mehr ansteckend. Aktuell sind somit 150 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert sinkt leicht auf 116,2 (117,3). Damit verbucht Marl den zweithöchsten Wert im Kreis hinter Datteln (138,3).

Viele Einzelfälle und viele infizierte Reiserückkehrer

Hotspots gibt es in Marl nach Angaben des Kreisgesundheitsamts zurzeit nicht. „Die Infektionen verteilen sich auf viele Einzelfälle“, sagt Sprecherin Svenja Küchmeister. Unter den Infizierten sind viele Reiserückkehrer, kreisweit gibt es aktuell 75 Reiserückkehrer, die positiv getestet wurden. In den Wochen davor seien es sogar mehr gewesen, ergänzt die Sprecherin. Nun würden die Menschen sich wieder hier in der Region anstecken.

Vor einem Jahr war die Inzidenz in Marl deutlich höher als heute. Sie lag bei 140,4. Damals waren 539 Marler mit dem Virus infiziert und der Kreis Recklinghausen galt als Risikogebiet.

Schulen, Kitas und Geschäfte blieben zwar geöffnet. Aber die Bundesländer verboten alle Unterhaltungsveranstaltungen, um die Pandemie zu bekämpfen.


Update, Mittwoch, 27. Oktober:
Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch. In Marl ist eine 63-jährige Frau verstorben. Damit sind bisher 125 Opfer in Marl zu beklagen. Außerdem starb eine 91-Jährige in Oer-Erkenschwick. In Marl steigt die Zahl der Infektionen auf 5328 (5311). Davon gelten 5048 (5040) Personen als gesundet. Derzeit sind 155 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Mit 128,1 (117,3) weist Marl weiter den höchsten Inzidenzwert im Kreis auf.
Update, Dienstag, 26. Oktober:
Fünf neue Corona-Infektionen in Marl bestätigen die Behörden am Dienstag. Seit Pandemiebeginn sind 5311 Fälle bekannt. Als gesundet gelten davon 5040 (5032) Personen. Es bleibt bei 124 Verstorbenen. Aktuell sind 147 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz bleibt bei 117,4. Marl verbucht damit den Höchstwert im Kreis vor Datteln (112,3) und Oer-Erkenschwick (104,7).
Update, Montag, 25. Oktober:
Nach dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt 43 neue Corona-Infektionen in Marl. Die Gesamtzahl liegt jetzt bei 5306. Davon gelten 5032 Personen als gesundet. Im Zusammenhang mit dem Virus sind 124 Menschen verstorben, aktuell sind 150 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert steigt von 94,9 auf 117,4.
Update, Freitag, 22. Oktober:
Sieben neue Coronafälle innerhalb von 24 Stunden meldet der Kreis Recklinghausen an diesem Freitag für Marl, am Donnerstag waren es sogar 36. Damit steigt auch die Sieben-Tage-Inzidenz weiter leicht an – auf 94,9.

Gibt es wieder Corona-Hotspots in der Stadt? Der Kreisverwaltung liegen keine Hinweise vor, sagt Sprecherin Svenja Küchmeister. Es gab zwar einige Fälle an Marler Schulen, doch die Quarantäne der Betroffenen ist jetzt zu Ende. „Wir telefonieren mit den positiv Getesteten und fragen nach, wo sie sich aufgehalten haben“, erklärt die Kreissprecherin. Manchmal bekomme das Gesundheitsamt auch Hinweise über die Corona-Warn-App.

Insgesamt 5263 Menschen haben sich in der Stadt Marl seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen in der Pandemie mit dem Corona-Virus infiziert, 5025 gelten als wieder genesen. Aktuell sind 114 Marlerinnen und Marler betroffen. 124 Menschen starben an oder mit Covid 19.

Die höchste Inzidenz im Kreis Recklinghausen hat Oer-Erkenschwick mit 114,2, die niedrigste wird in Haltern am See mit 34,4 gemeldet.

Update, Donnerstag, 21. Oktober:
Am Donnerstag bestätigen die Behörden 36 neue Corona-Infektionen in Marl. Die Gesamtzahl steigt auf 5256 (5220). Davon gelten 5019 (5006) Personen als gesundet. Aktuell sind 113 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert, 124 Menschen sind bisher mit dem Virus verstorben. Der Inzidenzwert macht einen großen Sprung von 64 auf 93,7. Der Durchschnittswert für den Kreis Recklinghausen liegt bei 79,5. Er reicht von 23,8 in Haltern am See bis zu 138,3 in Datteln.


Update, Mittwoch, 20. Oktober:
Acht neue Corona-Infektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch. Damit steigt die Zahl der bisher bestätigten Fälle in Marl von 5212 auf 5220. 5006 (zuvor 5002) Personen gelten als wieder gesund. Es gab 124 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona in der Stadt, 90 Marlerinnen und Marler sind zurzeit mit dem Virus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 64 (59,3).
Update, Dienstag, 19. Oktober:
Durch fünf weitere Corona-Infektionen steigt die Zahl der bisher bestätigten Fälle in Marl am Dienstag von 5207 auf 5212. 5002 (zuvor 4989) Personen gelten als gesundet. Es gab 124 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona, 86 Menschen sind aktuell mit dem Virus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 59,3 (55,7). Der Durchschnittswert für den Kreis Recklinghausen liegt bei 63,4. Er reicht von 18,5 in Haltern am See bis 121 in Datteln.
Update, Montag, 18. Oktober:
Nach dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt 24 neue Corona-Infektionen in Marl. Die Gesamtzahl steigt auf 5207 (zuvor 5183). Davon gelten 4989 (4983) Personen als genesen, 124 Menschen sind mit dem Virus verstorben. Somit sind 94 (76) Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert liegt bei 55,7.
Update, Sonntag, 17. Oktober:
Auch am Sonntag gibt der Kreis Recklinghausen keine aktuellen Coronazahlen für Marl mehr bekannt. Daten meldet nur das Robert-Koch-Institut für den gesamten Kreis Recklinghausen. Danach wurden in den letzten sieben Tagen aus den zehn Kreisstädten 371 neue Coronafälle gemeldet. Die Inzidenz für den gesamten Kreis liegt am Sonntag bei 60,5 und ist damit gegenüber dem Vortag leicht gestiegen. Kreisweit wurden 36.807 Fälle registriert, 69 mehr als am Vortag. 1003 Menschen sind im Kreis Recklinghausen bislang im Zusammenhang mit Corona verstorben.

Update,
Samstag, 16. Oktober: An den Wochenenden gibt der Kreis Recklinghausen keine aktuellen Coronazahlen für Marl mehr bekannt. Daten meldet nur das Robert-Koch-Institut für den gesamten Kreis Recklinghausen. Danach wurden in den letzten sieben Tagen 352 neue Coronafälle aus den zehn Kreisstädten gemeldet. Die Inzidenz für den gesamten Kreis liegt aktuell bei 57,4 und ist damit deutlich höher als zuletzt in Marl. Kreisweit wurden 36.738 Fälle registriert, 77 mehr als am Vortag. Es bleibt bei kreisweit 1003 Todesfällen.

Update, Freitag, 15. Oktober:
Am Freitag steigt die Zahl der bisher bestätigten Corona-Infektionen in Marl um sechs Fälle von 5177 auf 5183. Dem gegenüber stehen 4983 (4969) Gesundete und 124 Verstorbene. Damit sind derzeit 76 (84) Marlerinnen und Marler mit dem Virus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 42,7 (47,4).

Im Kreis sind drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona zu beklagen. Gestorben sind eine 86-jährige Frau aus Oer-Erkenschwick, eine 73-jährige Frau aus Recklinghausen und eine 87-jährige Frau aus Waltrop. Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Recklinghausen steigt damit auf 1003.
Update, Donnerstag, 14. Oktober:
Elf neue Corona-Infektionen in Marl melden die Behörden am Donnerstag. Die Gesamtzahl steigt auf 5177 (5166). Davon gelten 4969 (4960) Personen als gesundet. Aktuell sind 84 (82) Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. 124 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Der Inzidenzwert fällt von 53,4 auf 47,4.
Update, Mittwoch, 13. Oktober:
Am Mittwoch steigt die Zahl der bisher bestätigten Corona-Fälle in Marl von 5162 auf 5166. Als gesundet gelten davon 4960 (4942) Personen. 124 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben, aktuell sind 82 (96) Marlerinnen und Marler infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht von 55,7 auf 53,4.
Update, Dienstag, 12. Oktober:
Zwei neue Corona-Infektionen in Marl melden die Behörden am Dienstag. Die Gesamtzahl erhöht sich dadurch auf 5162. Davon gelten 4942 Personen als gesundet, es gab in Marl 124 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Aktuell sind 96 Menschen in Marl mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert liegt bei 55,7. Der Durchschnittswert im Kreis Recklinghausen liegt bei 65,0. Er reicht von 21,1 in Waltrop bis 117,3 in Gladbeck. Für das gesamte Kreisgebiet meldet das Gesundheitsamt am Dienstag den 1000. Todesfall.
Update, Montag, 11. Oktober:
Nach dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt im Vergleich zu Freitag 13 neue Corona-Infektionen in Marl. Die Gesamtzahl steigt auf 5160 (zuvor 5147). Davon gelten 4923 (4914) Personen als genesen. Es bleibt bei 124 Verstorbenen. Aktuell sind 113 Marlerinnen und Marler infiziert. Der Inzidenzwert liegt bei 58,1 (61,6). Im Kreis gibt es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Verstorben sind eine 89-jährige Frau aus Gladbeck und ein 88-jähriger Mann aus Datteln. Damit sind kreisweit bisher 998 Menschen mit dem Virus verstorben.
Update, Sonntag, 10 Oktober:
Am Sonntag meldet das Robert-Koch-Institut einen Inzidenzwert von 60,8 (zuvor 61,6) für den Kreis Recklinghausen. Bisher sind kreisweit 413.931 Menschen geimpft worden. Davon haben 396.927 Personen einen vollständigen Impfschutz, 17.004 haben einen unvollständigen Impfschutz. Dazu kommen 6275 Booster-Impfungen.
Update, Samstag, 9. Oktober:
An den Wochenenden gibt der Kreis Recklinghausen keine aktuellen Coronazahlen für Marl mehr bekannt. Daten meldet nur das Robert-Koch-Institut für den gesamten Kreis Recklinghausen. Danach wurden in den letzten sieben Tagen 378 neue Coronafälle aus den zehn Kreisstädten gemeldet. Die Inzidenz für den gesamten Kreis liegt aktuell bei 61,6 und ist damit etwas niedriger als zuletzt in Marl.

Update, Freitag, 8. Oktober:
Am Freitag melden die Behörden 10 weitere Corona-Infektionen in Marl. Bisher wurden 5147 (5137) Fälle bestätigt. Davon gelten 4914 (4896) Personen als gesundet. 124 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Aktuell sind somit 109 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert steigt leicht von 61,7 auf 64.
Update, Donnerstag, 7. Oktober:
16 neue Corona-Infektionen in Marl bestätigt das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag. Die Gesamtzahl steigt auf 5137 (5121) Fälle. Als gesundet gelten davon 4896 (4882) Personen. Verstorben sind 124 Menschen. Derzeit sind 117 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert sinkt leicht von 64 auf 61,7. Ein weiterer Todesfall ist in Datteln zu beklagen. Dort starb ein 88 Jahre alter Mann. Seit Pandemiebeginn verstarben kreisweit 996 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus.

Update, Mittwoch, 6. Oktober: Am Mittwoch erhöht sich die Zahl der bisher bestätigten Corona-Infektionen in Marl um sechs Fälle auf 5121 (zuvor 5115). Als genesen gelten davon 4882 (4871) Personen. Es bleibt bei 124 Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Virus, aktuell sind 115 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert liegt im Vergleich zum Vortag unverändert bei 64.
Update, Dienstag, 5. Oktober:
Vier neue Corona-Infektionen in Marl melden die Behörden am Dienstag. Die Gesamtzahl erhöht sich dadurch auf 5115. Davon gelten 4871 (4852) Personen als gesundet, es gab 124 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Aktuell sind somit 120 Menschen in Marl mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert liegt bei 64. Der Durchschnittswert im Kreis Recklinghausen liegt bei 62,9. Er reicht von 29,1 in Haltern am See bis zu 92,7 in Gladbeck.

Update, Montag, 4. Oktober:
Am Wochenende hat sich die Corona-Lage in Marl nur wenig geändert. Das Kreisgesundheitsamt meldet am Montag 135 aktuelle Coronafälle, zwei mehr als am Freitag. Von insgesamt 5111 infizierten Marlerinnen und Marlern seit Beginn der Pandemie gelten 4852 als wieder genesen. 124 Menschen starben.

Update, Sonntag, 3. Oktober:
Der Kreis Recklinghausen gibt an den Wochenenden zwar keine aktuellen Coronazahlen für Marl mehr bekannt. Beim Robert-Koch-Institut werden aber die neusten Entwicklungen für den gesamten Kreis Recklinghausen bekanntgegeben. Stand 3. Oktober, sind in den vergangenen sieben Tagen 352 neue Coronafälle aus den zehn Kreisstädten gemeldet worden. Die Inzidenz für den gesamten Kreis liegt aktuell bei 57,37 und ist damit deutlich niedriger als zuletzt in Marl.

Update, Freitag, 1. Oktober:
Das sind gute Nachrichten für Marl: Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt den dritten Tag in Folge – von 79,5 auf 71,2. Aktuell sind 133 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert – sechs weniger als gestern. Insgesamt 5093 Menschen haben sich hier seit Beginn der Pandemie mit Corona infiziert, 4836 sind wieder gesundet. Schon seit mehr als acht Wochen wurde kein Todesfall mehr gemeldet. 124 Menschen starben an oder mit Covid 19.

Update, Donnerstag, 30. September:
Die Sieben-Tage-Inzidenz in Marl ist erneut gesunken und liegt nun bei 79,5. Am Donnerstag meldet das Kreisgesundheitsamt 139 Coronafälle in Marl. Von den insgesamt 5085 mit Corona infizierten Marlerinnen und Marlern seit Beginn der Pandemie, gelten 4822 als wieder genesen. 124 Menschen starben an oder mit Covid 19.

Update, Mittwoch, 29. September:
136 Menschen in Marl sind Stand Mittwoch aktuell mit dem Corona-Virus infiziert, 21 weniger als am Dienstag. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz geht wieder zurück auf 81,8. Seit Beginn der Pandemie haben sich 5067 Marlerinnen und Marler mit dem Coronavirus infiziert, 4807 sind wieder genesen.

Nach dem Infektionsschutzgesetz sind positiv Getestete verpflichtet, sich unverzüglich zu Hause zu isolieren. Auch dort sollten sie möglichst Kontakte vermeiden, wenn sie mit anderen Menschen zusammen wohnen. Außerdem sind sie aufgefordert, diejenigen über ihren Befund zu informieren, mit denen sie in den letzten Tagen engeren Kontakt hatten (ab dem Zeitpunkt 48 Stunden vor Symptombeginn, bei Patienten ohne Symptome 48 Stunden vor dem Abstrich). Die engeren Kontakte müssen außerdem dem zuständigen Gesundheitsamt gemeldet werden – so wie es das Robert-Koch-Institut empfiehlt.


Update Dienstag, 28. September:
Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Marl wieder gestiegen: von 80,7 auf 86,6. Fünf Marler haben sich mit Corona neu infiziert. Damit erkrankten bisher 5061 Marlerinnen und Marler an Corona, 4780 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 157 Infizierte. Verstorben mit oder an Corona sind 124 Personen.

Update Montag, 27. September:
Drei Marler haben sich an diesem Wochenende neu mit Corona infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt ist von 92,5 auf 80,7 gesunken. 5056 Marlerinnen und Marler sind bisher an Corona erkrankt, 4764 sind wieder gesundet. Es gibt zurzeit 168 aktuelle Corona-Fälle. Verstorben mit oder an dem Virus sind 124 Personen.

Update Samstag, 25. September:
An den Wochenenden gibt es keine aktuellen Zahlen für die Stadt Marl. Das Robert-Koch-Institut aktualisiert aber die Zahlen für den Kreis Recklinghausen täglich. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen liegt nun bei 61,8. 62 Personen aus dem Kreis haben sich in den vergangenen 24 Stunden neu infiziert. 35.580 Bürgerinnen und Bürger sind bisher im Kreis an Corona erkrankt, verstorben mit oder an Corona sind 990 Personen.

Update, Freitag, 24. September:

Die Infektionszahlen in Marl bleiben annähernd konstant. Nach 5018 Coronafällen bis Donnerstag seit Beginn der Pandemie sind es heute, am Freitag, 5033 Fälle also 15 mehr. Die Zahl der als wieder genesen geführten Infizierten ist auf 4741 gestiegen. Es gibt 168 aktuelle Fälle, 15 sind neu hinzugekommen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 92,5. Es bleibt bei 124 Todesfällen.

Update, Donnerstag, 23. September:
Nachdem die Infektionszahlen in den vergangenen Tagen in Marl zurückgegangen waren, sind sie jetzt wieder gestiegen. 5018 Coronafälle gab es bis Donnerstag seit Beginn der Pandemie. Das sind zwar statistisch nur zwei mehr als am Mittwoch. Weil aber gleichzeitig am Donnerstag 4721 Infizierte als wieder genesen geführt werden, ist die Zahl der Neuinfektionen tatsächlich auf 20 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 94,9.

Update Mittwoch, 22. September:
In Marl geht die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen weiter zurück. Stand Mittwochmorgen gibt es aktuell 171 Infektionen, neun weniger als gestern. Von 4998 Infizierten in der seit Beginn der Pandemie geführten Statistik gelten 4703 Marlerinnen und Marler als genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 105,6 an.

Update, Dienstag, 21. September:
In der Corona-Statistik für Marl gibt es im Vergleich zu Montag nur geringe Veränderungen. Es gibt keine neuen Fälle. Aktuell meldet das Kreisgesundheitsamt 180 Infizierte, zwölf weniger als am Montag. Die Inzidenz ist weiter gesunken und beträgt jetzt 104,4. Damit bleibt es auch bei insgesamt 4988 Menschen, die in Marl seit Beginn der Pandemie mit Aufzeichnung der Fallzahlen positiv getestet worden sind.

Update, Montag, 20. September:
Am Montagmorgen hat der Kreis Recklinghausen seine Corona-Statistik aktualisiert. Nach aktuellem Stand sind in Marl aktuell 192 Fälle gemeldet, sechs mehr als in der letzten Kreis-Statistik von Freitag vergangene Woche. Die Sieben-Tag-Inzidenz sinkt weiter auf jetzt 105,6. 4988 Menschen haben sich in Marl seit Beginn der Corona-Pandemie infiziert. 4672 gelten als genesen. Es bleibt bei 124 Todesfällen.

Update, Sonntag, 19. September:
Auch am Sonntag veröffentlicht der Kreis Recklinghausen für seine Städte keine aktuellen Coronazahlen. Die Fälle, die am Wochenende erfasst werden, fließen in die Auswertung am Montag ein. Laut aktueller Meldung des Robert-Koch-Instituts von Sonntagnacht ist die Inzidenz für den Kreis Recklinghausen aber auf den Wert von 69,8 gesunken. 35.237 Fälle sind dem RKI seit Beginn der Pandemie bekannt. Das sind 52 Corona-Infektionen mehr als am Samstag.

Update, Samstag, 18. September:
Samstags gibt es keine aktuellen Zahlen für die Stadt Marl. Das Robert-Koch-Institut aktualisiert aber die Zahlen für den Kreis Recklinghausen täglich. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen liegt nun bei 76,1. 35.185 Bürgerinnen und Bürger sind bisher im Kreis an Corona erkrankt, verstorben mit einer Erkrankung sind 990 Personen.

Update, Freitag, 17. September, 10.16 Uhr:
Wieder gibt es viele Neuinfektionen – heute sind es 17. Die Zahl der aktuellen Corona-Fälle steigt damit auf 186. Die Inzidenz ist allerdings von 117,4 auf 111,5 gesunken. Seit dem Ausbruch der Pandemie haben sich 4955 Menschen in Marl mit dem Virus infiziert. 4645 sind wieder genesen. Bisher verstarben 124 Marlerinnen und Marler an oder mit Corona.

Update, Donnerstag, 16. September, 15.30 Uhr:
Vor allem an den Schulen gibt es zurzeit viele Einzelfälle, erklärt die Sprecherin des Kreises Recklinghausen, Lena Heimers auf Nachfrage. Wir haben 31 Klassen an zwölf Schulen, in denen Corona-Fälle festgestellt worden sind. Eine Schule ist sogar mit zehn, eine mit neun Klassen betroffen.“

Dieses Bild zeige sich ähnlich auch in den anderen Kreisstädten, so Lena Heimers. Damit tritt jetzt die Entwicklung ein, die Gesundheitsexperten für den Herbst vorausgesagt haben. Noch seien viele Corona-Infektion auf Reiserückkehrer aus den Sommerferien zurückzuführen, die Kreissprecherin. „Aber dieser Trend geht langsam zurück.“

Quarantäne nur für Infizierte

Der Unterricht in Klassen läuft weiter. Seit Montag muss laut Verordnung des Landes NRW nur noch die positiv auf Covid 19 getestete Person in Quarantäne. In Ausnahmefällen kann die Gesundheitsbehörde auch für weitere Personen Quarantäne verhängen.

Update, Donnerstag, 16. September:
4939 aktuelle Coronafälle meldet das Kreisgesundheitsamt für Marl, das sind 30 mehr als am Vortag. Auch die Inzidenz geht weiter nach oben, der Wert beträgt aktuell 117,4. Insgesamt haben sich damit seit Beginn der Corona-Pandemie 4938 Marlerinnen und Marler mit dem Coronavirus infiziert, 4626 sind von einer Infektion genesen, 124 Frauen und Männer in Marl an oder mit Corona gestorben.

Update, Mittwoch, 15. September:
Am Mittwoch erhöht sich die Zahl der bisher bestätigten Corona-Fälle in Marl von 4900 auf 4909. Davon gelten 4607 (zuvor 4586) Personen als gesundet, wie das Kreisgesundheitsamt meldet. Derzeit sind 178 Marlerinnen und Marler mit dem Virus infiziert, 124 Menschen sind im Zusammenhang mit Corona verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz steigt von 111,3 auf 113,9. Der Durchschnittswert für den Kreis Recklinghausen liegt bei 85,9.


Update, Dienstag, 14. September:
Nur eine neue Corona-Infektion wurde dem Kreisgesundheitsamt von Montag auf Dienstag für Marl gemeldet. Auch die Inzidenz geht wieder zurück und ist aktuell auf den 111,5 gesunken. Seit Beginn der Pandemie haben sich 4900 Marlerinnen und Marler mit dem Coronavirus angesteckt. 4586 Betroffene sind genesen. Aktuell gibt es in Marl 190 infizierte Menschen. Die Lage in den Kliniken: Seit Beginn der Pandemie behandelt der KKRN-Klinikverbund derzeit seinen 1000. stationären Corona-Patienten mit positivem Befund. In den letzten vier Wochen häufte sich im Marien-Hospital die Zahl junger Patienten zwischen 30 und 50 Jahren. Der jüngste Patient ist aktuell 29.

Update, Montag, 13. September:
26 Marlerinnen und Marler sind in den vergangenen 48 Stunden als neu mit dem Coronavirus infiziert gemeldet worden. Der Kreis Recklinghausen verzeichnete am Samstag 20 Neuinfektionen und am Sonntag 6. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie 4899 Personen infiziert (Freitag: 4873). Aktuell erkrankt sind 202 Marlerinnen und Marler, 4573 gelten als genesen. Die Inzidenz liegt bei 118,6 (Freitag: 124,5).

Update, Sonntag, 12. September:
Am Sonntag meldet das Robert-Koch-Institut einen Inzidenzwert von 91,4 für den Kreis Recklinghausen. Am Samstag lag der Wert noch bei 89,0. Die Zahl der Corona-Infektionen erhöht sich um 91 neue Fälle auf 34.783. (zuvor 34.692). Neue Todesfälle werden nicht bestätigt, es bleibt bei 988 Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Virus. Genaue Zahlen für Marl liegen dagegen nicht vor. Der Kreis Recklinghausen wertet am Wochenende keine Daten für die zehn Kreisstädte aus.
Update, Samstag, 11. September:
Wie an den vergangenen Wochenenden gibt es heute keine aktuellen Zahlen für die Stadt Marl. Der Kreis Recklinghausen wertet die Daten samstags nicht mehr aus. Das Robert-Koch-Institut aktualisiert aber die Zahlen für den Kreis Recklinghausen täglich. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist am Samstag gesunken. Der Inzidenzwert liegt nun bei 89,0 (Vortag: 93,7). 89 Personen haben sich in den vergangenen 24 Stunden neu infiziert. 34.692 Bürgerinnen und Bürger sind bisher im Kreis an Corona erkrankt, verstorben im Rahmen einer Erkrankung sind 988 Personen.
Update, Freitag, 10. September:
Am Freitag erhöht sich die Zahl der bisher bestätigten Corona-Fälle in Marl von 4839 auf 4861. Davon gelten 4531 (zuvor 4511) Personen als gesundet. Derzeit sind 206 Marlerinnen und Marler mit dem Virus infiziert, 124 Menschen sind im Zusammenhang mit Corona verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz steigt von 116,2 auf 129,3. Der Durchschnittswert für den Kreis Recklinghausen liegt bei 99,7 (93,9).
Update, Donnerstag, 9. September:
26 neue Corona-Fälle in Marl meldet das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag. Dadurch steigt die Gesamtzahl der bekannten Infektionen auf 4839 (zuvor 4813). Als genesen gelten davon 4511 (4489) Personen. Aktuell sind 204 Marlerinnen und Marler mit dem Virus infiziert, 124 Todesopfer sind zu beklagen. Der Inzidenzwert steigt von 112,7 auf 116,2. Der Durchschnittswert im Kreis Recklinghausen liegt bei 93,9 (96,2)

Update, Mittwoch, 8. September: Am Mittwoch steigt die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen seit Pandemiebeginn in Marl um sieben Fälle von 4806 auf 4813. Davon gelten 4489 (4478) Personen als gesundet. Bislang verstarben 124 Menschen mit Corona. Derzeit sind 200 (204) Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt von 118,6 auf 112,7. Im Kreis Recklinghausen liegt der Durchschnittswert bei 96,2. Den Höchstwert verbucht Gladbeck mit 131,1, Schlusslicht ist Haltern am See mit 37.
Update, Dienstag, 7. September:
Sieben neue Corona-Infektionen in Marl bestätigen die Behörden am Dienstag. Damit haben sich bisher 4806 (4799) Personen mit dem Virus angesteckt. 4478 (4463) davon gelten als gesundet. Im Zusammenhang mit dem Virus verstorben sind 124 Menschen. Aktuell sind 204 (212) Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Leicht gestiegen ist der Inzidenzwert. Er liegt bei 118,6 (117,4).
Update, Montag, 6. September:
Nach dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt 47 neue Corona-Infektionen in Marl. Die Gesamtzahl seit Pandemiebeginn steigt auf 4799 (4752 am Freitag). Davon gelten 4463 (4438) Personen als gesundet. Es bleibt bei 124 Todesfällen im Zusammenhang mit dem Virus. Somit sind aktuell 212 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert steigt von 109,1 auf 117,4. Der Durchschnittswert für den Kreis liegt bei 96,6 und reicht von 50,2 in Haltern am See bis 140,4 in Gladbeck.
Update, Sonntag, 5. September:
Am Sonntag meldet das Robert-Koch-Institut einen Inzidenzwert von 100,4 für den Kreis Recklinghausen. Am Samstag lag der Wert bei 93,7. Die Zahl der Corona-Infektionen erhöht sich um 80 neue Fälle auf 34.174. (zuvor 34.094). Neue Todesfälle werden nicht bestätigt, es bleibt bei 988 Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Virus. Genaue Zahlen für Marl liegen dagegen nicht vor. Der Kreis Recklinghausen wertet am Wochenende keine Daten für die zehn Kreisstädte aus.
Update Samstag, 4. September:
Wie an den vergangenen Wochenenden gibt es heute keine aktuellen Zahlen für die Stadt Marl. Der Kreis Recklinghausen wertet die Daten samstags nicht mehr aus. Das Robert-Koch-Institut aktualisiert aber die Zahlen für den Kreis Recklinghausen täglich. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist am Samstag wieder gestiegen. Zuvor war sie drei Tage hintereinander gesunken. Der Inzidenzwert liegt nun bei 93,7 (Vortag: 90,3). 113 Personen haben sich in den vergangenen 24 Stunden neu infiziert. 34.094 Bürgerinnen und Bürger sind bisher im Kreis an Corona erkrankt, verstorben im Rahmen einer Erkrankung sind 988 Personen.

Update, Freitag, 3. September:
Elf neue Corona-Infektionen in Marl bestätigen die Behörden am Freitag. Damit haben sich seit Pandemiebeginn 4752 (4741) Menschen mit dem Virus angesteckt. 4438 (4417) davon gelten als gesundet. Derzeit sind 190 (200) Personen mit Corona infiziert, 124 Menschen sind verstorben. Der Inzidenzwert sinkt leicht von 111,5 auf 109,1. Der Durchschnittswert im Kreis liegt bei 93,7 (100,1). Er reicht von 44,1 in Waltrop bis 166,8 in Gladbeck.

Update, Donnerstag, 2. September: Am Donnerstag melden die Behörden 23 neue Corona-Infektionen in Marl. Aktuell sind 200 Menschen mit dem Virus infiziert. Insgesamt wurden 4741 (4718) Fälle bestätigt, davon gelten 4417 Personen als gesundet. Die Zahl der Todesopfer liegt unverändert bei 124. Der Inzidenzwert sinkt von 119,8 auf 111,5. Im Kreis Recklinghausen sinkt der Durchschnittswert von 113,9 auf 100,1.

Trotz zuletzt schnell steigender Zahlen sieht das Kreisgesundheitsamt eine Veränderung zu den vergangenen Wellen der Corona-Pandemie: „Aktuell sind es vor allem die jungen Menschen, die sich infizieren. Wir haben nur sehr wenige Infektionen in der Altersklasse ab 60, die ein erhöhtes Risiko hat, schwer am Corona-Virus zu erkranken“, erklärt Dr. Jutta Hullmann, Leiterin des Gesundheitsamts des Kreises.

„Besonders in Richtung der Jugendlichen ab 12 Jahren und der jungen Erwachsenen möchten wir noch einmal deutlich für die Impfung werben. Bis auf wenige Ausnahmen infizieren sich in dieser vierten Welle hauptsächlich Ungeimpfte“, sagt die Medizinerin.


Update, Mittwoch, 1. September:
Zwölf neue Corona-Fälle in Marl bestätigt das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch. Die Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt jetzt bei 4718 (zuvor 4706). Als gesundet gelten davon 4398 (4388) Personen. 124 Menschen sind im Zusammen mit dem Virus verstorben. Derzeit sind 196 (194) Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert steigt in Marl von 116,2 auf 119,8. Der Durchschnittswert im Kreis liegt bei 113,9. Er reicht von 54,3 in Waltrop bis zu 200 in Gladbeck.

Update, Dienstag, 31. August:
In den vergangenen 24 Stunden haben sich sechs Marlerinnen und Marler neu mit dem Coronavirus infiziert. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt bei 116,2 (125,7). Aktuell sind 194 Bürgerinnen und Bürger erkrankt. Seit Beginn der Pandemie haben sich 4706 Personen infiziert, 4388 sind wieder genesen. Verstorben sind 124 erkrankte Marlerinnen und Marler.

Update, Montag, 30. August:
Nach dem Wochenende melden die Behörden 40 neue Corona-Infektionen in Marl. Seit Pandemiebeginn wurden 4700 (zuvor 4660) Fälle bestätigt. Davon gelten 4379 (zuvor 4352) Personen als gesundet. Es bleibt bei 124 Verstorbenen, aktuell sind somit 197 (184) Menschen mit Corona infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt von 129,7 auf 125,7.

Update, Sonntag 29. August:
Auch am Sonntag gibt der Kreis Recklinghausen keine aktuellen Coronazahlen heraus. Das Robert-Koch-Institut meldet dagegen an diesem Tag einen aktuellen Stand. Im Kreis Recklinghausen ist die 7-Tage-Inzidenz weiter gesunken und liegt Stand heute (3.47 Uhr) bei 96,3. 38 neue Fälle sind seit Samstag für den gesamten Kreis Recklinghausen bekannt geworden. Es gibt keine neuen Todesfälle. Am Montag wird das Kreisgesundheitsamt wieder aktuelle Zahlen liefern.

Update, Samstag, 28. August:
Zur Erinnerung: Wegen der geringen Zahl an Neuinfektionen werden statistische Daten nur noch montags bis freitags aktualisiert. Für Marl gibt es daher keine detaillierten Angaben. Auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts gibt es aber zumindest aktuelle Daten für den Kreis Recklinghausen. Danach ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf 105,1 gesunken. 81 Personen haben sich laut RKI seit gestern neu infiziert. Die Gesamtzahl der Menschen, die sich mit dem Virus infizierten, stieg auf 33.477.

Update, Freitag, 27. August:
Am Freitag steigt die Zahl der bisher in Marl bestätigten Corona-Fälle von 4647 auf 4660. Davon gelten 4352 (4348) Personen als wieder gesundet. Es bleibt bei 124 Verstorbenen im Zusammenhang mit Corona. Somit sind aktuell 184 (175) Menschen in Marl mit dem Virus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt von 139,2 auf 129,7. Im Kreis liegt der Durchschnittswert jetzt bei 122,9 (120). Den Höchstwert verbucht Gladbeck mit 218,2, Schlusslicht der zehn Kreisstädte ist Waltrop mit 37,5.

Update, Donnerstag, 26. August: Das Kreisgesundheitsamt bestätigt am Donnerstag 30 Neuinfektionen in Marl. Die Gesamtzahl steigt auf 4647 (4617) Fälle. Davon gelten 4348 (4339) Personen als gesundet. 124 Menschen sind im Zusammenhang mit Corona verstorben. Aktuell sind 175 (154) Marlerinnen und Marler mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert macht einen Sprung von 120,1 auf 139,2. Der Durchschnittswert im Kreis Recklinghausen beträgt 120. Er reicht von 37,5 in Waltrop bis 207,6 in Gladbeck.

Update, Mittwoch, 25. August:
Am Mittwoch melden die Behörden neun neue Corona-Infektionen in Marl. Aktuell sind 154 (149) Menschen mit dem Virus infiziert. Seit Pandemiebeginn wurden 4617 (4608) Fälle bestätigt, davon gelten 4339 (4335) Personen als gesundet. Es bleibt bei 124 Todesfällen im Zusammenhang mit Corona. Der Inzidenzwert sinkt leicht von 124,9 auf 120,1. Im Kreis Recklinghausen liegt der durchschnittliche Wert bei 96,7.

Update, Dienstag, 24. August:
14 Neuinfektionen in Marl bestätigt das Kreisgesundheitsamt am Dienstag. Seit Pandemiebeginn haben sich 4608 (4594) Personen mit Corona angesteckt, davon gelten 4335 (4330) als nicht mehr ansteckend. 124 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben, aktuell sind 149 Marlerinnen und Marler mit Corona infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz steigt von 113 auf 124,9.

Es gibt einen weiteren Todesfall im Kreis. in Castrop-Rauxel ist ein 55-jähriger Mann gestorben. Er ist das 988. Opfer der Pandemie.

Update, Montag, 23. August:
Nach dem Wochenende melden die Behörden 43 neue Corona-Infektionen in Marl. Die Gesamtzahl steigt auf 4594 (4551 am Freitag). Davon gelten 4330 (4328) Personen als gesundet. Es bleibt bei 124 Todesfällen im Zusammenhang mit Corona. Aktuell sind somit 140 Menschen in Marl mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert springt von 90,4 auf 113.

Im Kreis Recklinghausen liegt der durchschnittliche Inzidenzwert bei 87,8 (59,8). Er reicht von 20,5 in Waltrop bis zu 138,9 in Gladbeck.


Update Sonntag, 22. August:
Auch heute gibt es keine neuen detaillierten Meldungen für Marl. Im Kreis Recklinghausen ist die Inzidenz laut Robert-Koch-Institut von Samstag auf Sonntag von 71,5 auf 77,7 gestiegen. 93 Personen sind im Kreis neu erkrankt. Damit haben sich im Kreis bisher 32.908 Menschen infiziert. Verstorben sind im Rahmen einer Corona-Erkrankung kreisweit 987 Personen. Die nächsten Zahlen für Marl legt der Kreis Recklinghausen am Montag vor.

Update, Samstag, 21. August:
Zur Erinnerung: Wegen der geringen Zahl an Neuinfektionen werden statistische Daten nur noch montags bis freitags aktualisiert. Für Marl gibt es daher keine detaillierten Angaben. Auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts gibt es aber zumindest aktuelle Daten für den Kreis Recklinghausen. Danach ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf 71,5 gestiegen. Der Kreis hatte gestern eine Inzidenz von 59,9 gemeldet. 122 Personen haben sich laut RKI inzwischen neu infiziert. Die Gesamtzahl der Menschen, die sich mit dem Virus infizierten, stieg auf 32.810.

Update, Freitag, 20. August:
Das Kreisgesundheitsamt meldet für Marl am Freitag eine Inzidenz von 90,4. Nut die Nachbarstadt Herten hat im Kreis Recklinghausen einen noch höheren Inzidenzwert. Innerhalb eines Tages wurden 21 neue Coronafälle in Marl gemeldet. Seit Beginn der Pandemie haben sich 4551 Menschen in der Stadt mit dem Virus infiziert. 4328 gelten als gesundet. 124 Marlerinnen und Marler starben an oder mit Corona. Ab heute gelten im gesamten Kreis Recklinghausen neue Corona-Schutzregeln.

Update, Donnerstag, 19. August:
14 Neue Corona-Fälle bestätigt der Kreis am Donnerstag in Marl. Damit haben sich bisher 4530 Menschen mit dem Virus infiziert. 4326 (zuvor 4324) Personen gelten als gesundet, 124 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona sind zu beklagen. Aktuell sind 80 Marlerinnen und Marler mit dem Virus infiziert. Erneut gestiegen ist die 7-Tage-Inzidenz. Der Wert steigt von 64,2 auf 74,9. Im Kreis Recklinghausen liegt der durchschnittliche Inzidenzwert jetzt bei 51,9 (45,4).

Update, Mittwoch, 18. August:
Am Mittwoch steigt die Zahl der bisher bestätigten Corona-Infektionen in Marl um 13 Fälle von 4503 auf 4516. Als genesen gelten davon 4324 (4323) Personen. Es bleibt bei 124 Verstorbenen. Derzeit sind somit 68 Menschen in Marl mit Corona infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz erhöht sich von 55,9 auf 64,2. Der durchschnittliche Inzidenzwert im Kreis Recklinghausen liegt bei 45,4. Die Werte im Kreis reichen von 5,8 in Datteln bis zu 90,6 in Herten.

Update, Dienstag, 17. August:
Vier neue Corona-Fälle in Marl melden die Behörden am Dienstag. Aktuell sind 56 Personen mit dem Virus infiziert. Seit Beginn der Pandemie haben sich 4503 (4499) Menschen mit Corona infiziert, davon gelten 4323 (4320) als gesundet. 124 Todesopfer sind zu beklagen.

Der Inzidenzwert steigt weiter. Er liegt jetzt bei 55,9 (52,3). Damit liegt Marl unter den zehn Kreisstädten an zweiter Stelle hinter Herten (79,3). Kreisweit wurden bisher 382.831 Menschen geimpft. Davon haben 349.749 einen vollständigen Impfschutz, 33.082 Personen sind unvollständig geimpft.

Update, Montag, 16. August:
Nach dem Wochenende bestätigt das Kreisgesundheitsamt 24 neue Corona-Infektionen in Marl. Seit Pandemiebeginn haben sich 4499 (4475) Marlerinnen und Marler mit dem Virus angesteckt. Davon gelten 4320 (4314) Personen als gesundet, 124 Menschen sind mit Corona verstorben. Die Zahl der derzeit Infizierten steigt von 37 auf 55. Der Inzidenzwert liegt jetzt bei 52,3 (23,8). Im Kreis gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Eine 65-jährige Frau aus Herten ist gestorben.


Update, Sonntag, 15. August:
Auch am Sonntag melden die Behörden keine aktuellen Daten über Neuinfektionen in Marl. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen steigt im Vergleich zu Samstag jedoch von 32,6 auf 35,8. Das meldet das Robert-Koch-Institut auf seiner Webseite. Kreisweit sind jetzt 380.404 Menschen geimpft worden. Davon haben 344.205 Personen einen vollständigen Impfschutz, 36.199 Personen sind unvollständig geimpft.

Update, Samstag, 14. August:
Wegen der geringen Zahl an Neuinfektionen werden statistische Daten nur noch montags bis freitags aktualisiert. Auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts gibt es aber zumindest aktuelle Daten für den Kreis Recklinghausen. Danach ist die Sieben-Tage-Inzidenz von 33,7 auf 32,6 gesunken. 39 neue Covid-Fälle wurden gemeldet. Es gibt auch einen weiteren Todesfall. Damit ist die Zahl der Todesfälle im Kreis Recklinghausen auf 987 gestiegen. Die Gesamtzahl der Menschen, die sich mit dem Virus infizierten, stieg auf 32.366.

Update, Freitag, 13. August:
Acht neue Corona-Fälle in Marl bestätigt das Gesundheitsamt am Freitag. Die Gesamtzahl steigt auf 4475 (zuvor 4467). Davon gelten 4314 Personen als gesundet. Es bleibt bei 124 Todesfällen im Zusammenhang mit Corona. Aktuell sind somit 37 Menschen in Marl mit dem Virus infiziert. Erneut gestiegen ist der Inzidenzwert. Er liegt jetzt bei 23,8 (17,8).

Die Behörden warnen vor Personen, die angeblich Umfragen für das Kreisgesundheitsamt durchführen. So seien in Herten in dieser Woche mehrere Fälle bekannt geworden. Auf diese Weise wollen sich die Täter Zutritt zur Wohnung verschaffen. In einem Fall wurde ein älteres Ehepaar bestohlen.


Update, Donnerstag, 12. August:
Für Donnerstag meldet das Kreisgesundheitsamt 5 neue Fälle von Corona-Infektionen. Damit steigt die Zahl der Fälle insgesamt auf 4467, 4314 Menschen gelten als wieder genesen. Der Inzidenzwert für Marl klettert deutlich auf den Wert von 17,8. Damit hat Marl aber immer noch die zweitniedrigste Inzidenz im Kreis Recklinghausen. Darunter liegt nur Waltrop mit 10,2. Den höchsten Wert hat Gladbeck mit 67,5.

Update, Mittwoch, 11. August:
Sechs neue Corona-Infektionen bestätigt das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch in Marl. Damit steigt die Gesamtzahl der Fälle auf 4462 (zuvor 4456). 4313 (4311) Personen gelten als gesundet. 124 Menschen in Marl sind mit dem Virus verstorben. Aktuell gelten 25 Personen als infiziert. Wieder zweistellig ist der Inzidenzwert. Er springt von 7,1 auf 11,9.

Kreisweit gab es bisher 32.253 Corona-Fälle und 985 Tote. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 34,5. Den Höchstwert verbucht Gladbeck mit 72,7, Schlusslicht ist Waltrop mit 10,9.

Impfungen sind im Impfzentrum auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Recklinghausen von Mittwoch bis Sonntag ohne Termin zwischen 8 und 18.30 Uhr möglich. Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren können mittwochs und samstags am Nachmittag von 14 bis 18.30 Uhr geimpft werden. Die Sorgeberechtigten müssen dazu ihr Einverständnis geben.


Update, Dienstag. 10. August:
Am Dienstag melden die Behörden eine neue Corona-Infektion in Marl. Die Gesamtzahl aller bisher bestätigten Fälle steigt damit auf 4456. Als gesundet gelten davon 4311 (4308) Personen. Es bleibt bei 124 Todesfällen im Zusammenhang mit Corona. Somit sind derzeit 23 Menschen in Marl mit dem Virus infiziert. Der Inzidenzwert sinkt leicht von 8,3 auf 7,1.

Das Impfzentrum in Recklinghausen ändert seine Öffnungszeiten. Am 15. August ist das Zentrum zum letzten Mal sonntags geschlossen. Ab der Folgewoche sind Impfungen mit und ohne Termin von Mittwoch bis Sonntag ab 8 Uhr möglich. Von Montag bis Mittwoch bleibt das Zentrum geschlossen.

Update, Montag, 9. August:
Nach dem Wochenende melden die Behörden keine neuen Corona-Infektionen in Marl. Es bleibt bei 4455 bestätigten Fällen seit Pandemiebeginn. Davon gelten 4308 (4302) Personen als gesundet, 124 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Aktuell sind 23 Personen in Marl mit Corona infiziert. Der Inzidenzwert sinkt von 13,1 auf 8,3.

Wegen der geringen Zahl an Neuinfektionen werden statistische Daten nur noch montags bis freitags aktualisiert. Vorerst gibt es am Wochenende keine Updates mehr auf der Homepage und im Dashboard des Kreises. Das Team des Gesundheitsamts nutzt dieses Phase auch, um die Corona-Datenbank zu kontrollieren und gegebenenfalls auch zu korrigieren.

Unsere bisherige Berichterstattung, Freitag, 7. August: Drei neue Corona-Fälle in Marl bestätigt das Kreisgesundheitsamt am Freitag. Seit Pandemiebeginn haben sich 4455 (4452) Personen mit dem Virus angesteckt, 4302 davon gelten als gesundet. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert bei 124. Aktuell sind somit 25 Menschen mit Corona infiziert.

Nach zwei Tagen mit einem einstelligen Wert klettert die 7-Tage-Inzidenz in Marl am Freitag von 9,5 auf 13,1. Erneut gestiegen ist der Durchschnittswert auch im Kreis. Er liegt aktuell bei 26,4 (22,8). Den Höchstwert unter den zehn Kreisstädten verbucht Gladbeck (62,2), gefolgt von Herten (46,9) und Dorsten (33,5). Die niedrigsten Werte melden Oer-Erkenschwick (6,4) und Waltrop (3,4).

Mann in Dorsten verstorben

Im Kreis gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammen mit Corona. Verstorben ist ein 81-jähriger Mann aus Dorsten. Er ist kreisweit das 985. Opfer seit Ausbruch der Pandemie. Bisher gab es im Kreis Recklinghausen 32.125 Corona-Fälle. Davon gelten 30.898 Personen als gesundet. Aktuell gibt es 242 Infizierte.

Aufgrund der wenigen Neuinfektionen werden die statistischen Daten nur noch montags bis freitags aktualisiert. Diese Phase nutzt das Team vom Gesundheitsamt außerdem, um die Corona-Datenbank zu kontrollieren und zu korrigieren.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.