Das sind die Termine

Dechant Heiner Innig verabschiedet sich von allen Kirchtürmen

Bevor Pfarrer Heiner Innig zum Jahreswechsel die Pfarrei Heilige Edith Stein in Marl verlässt, wird er sich in den sieben Kirchtürmen von den Gemeinden verabschieden.
Pfarrer Heiner Innig wird Marl zum Jahreswechsel verlassen. © Torsten Janfeld (Archiv)

Wie unsere Zeitung berichtete, wird der 54-Jährige im Februar 2022 in Kevelaer als Pfarrer eine neue Aufgabe in der Wallfahrts- und Pfarrseelsorge übernehmen. Heiner Innig bleibt in Marl Stadtdechant bis Silvester und übernimmt noch Gottesdienste bis zum 2. Januar 2022.

In den sieben Kirchtürmen wird er eine Messe zelebrieren, eine Abschiedspredigt halten und sich von den Gemeinden verabschieden. Die Termine:

Sonntag, 21. November, 9.15 Uhr in St. Bonifatius

Sonntag, 28. November, 10.30 Uhr in St. Pius

Samstag, 4. Dezember, 17.30 Uhr in St. Bartholomäus

Sonntag, 5. Dezember, 11 Uhr in St. Josef und 19 Uhr in St. Georg

Samstag, 11. Dezember, um 17 Uhr in St. Michael

Sonntag, 12. Dezember, 9.30 Uhr in St. Heinrich.

Für die Caritas spenden

Auch von den Repräsentanten aus Politik, Stadt und Kirche wird Heiner Innig sich noch offiziell verabschieden.

Der Geistliche bittet ausdrücklich darum, auf Geschenke zu verzichten und für die Caritas vor Ort zu spenden.

Nach seinem Fortgang wird Marius Mirt, Pastor an St. Georg, die Gemeinde und den Kirchenvorstand kommissarisch leiten. Er wird dann auch als Pfarrverwalter der vakanten Pfarrei verantwortlich für das Seelsorgeteam sein.

Die Gemeinde Heilige Edith Stein hat rund 19.000 Mitglieder. In Zusammenarbeit mit dem Bistum wird sie in Ruhe einen Nachfolger für Heiner Innig suchen.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.