Es nervt nur noch: Anwohner Christopher Bernasch ärgert sich über den kaputten Aufzug am Bahnhof Marl-Mittel - den Defekt begleitet ein schriller Pfeifton. © Meike Holz
Mit Video

Ein Daueralarmton am Marler Bahnhofsaufzug nervt Christopher Bernasch

Für gehbehinderte Reisende ist der Bahnhofsaufzug Marl-Mitte ein Segen. Für Anwohner wird er zum schlafraubenden Fluch, wenn er nach einem Ausfall über Stunden Alarmgefiepe von sich gibt.

Ein bisschen ist es wie bei der mythenumrankten chinesischen Wasserfolter, deren steter Strom einzelner Tropfen aufs ungeschützte Haupt in den Wahn treiben soll. Nur dass es am Bahnhof Marl-Mitte mürbe machende Dauertöne auf die Ohren gibt. Wenn der Bahnsteig-Aufzug streikt, schlägt er auf- und abschwellend Alarm. Gerne auch nachts oder am Wochenende und bisweilen ohne Unterlass.

Im Sommer besonders übel

Internet-Info für Bahnkunden

Wasserschaden in Marl-Mitte

Über den Autor
Redakteur
Recklinghäuser, gelernter Maurer, versuchsweise Theologiestudent. Naturfreund, versierter Angler, begeisterter Fahrradfahrer. 30 Jahre Redakteur im Medienhaus Bauer und seit Schulzeiten interessiert an der Geschichte hinter der Geschichte: Wer erzählt in Politik und Gesellschaft den Menschen wann was? Und vor allem: Warum?
Zur Autorenseite
Thomas Fiekens

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.