Polizei bittet um Hinweise

Exhibitionist belästigt zwei Frauen auf Feldweg in Marl

Ein Exhibitionist hat in der Nähe des Haardgrenzwegs inMarl-Sinsen zwei Frauen auf einem Feldweg belästigt. Die Polizei traf ihn dort aber nicht mehr an. Nun bittet sie um Hinweise.
Ein Unbekannter belästigte am Haardgrenzweg zwei Frauen. © dpa

Wie die Polizei berichtet, hat sich der unbekannte junge Mann den Frauen am Freitagnachmittag, kurz vor 14 Uhr, gezeigt. Die Marlerinnen (24 und 55 Jahre alt) waren kurz nacheinander auf einem Verbindungsweg zwischen dem Haardgrenzweg und der Schulstraße unterwegs, als ihnen der Unbekannte mit seinem Fahrrad auffiel.

Zunächst fuhr er langsam hinter den Frauen her. Dann überholte er sie, hielt kurz vor ihnen am Wegesrand an, ließ seine Hose herunter und manipulierte an seinem Glied. Die Marlerinnen entfernten sich und informierten die Polizei.

Der Unbekannte wird so beschrieben: etwa 18 bis 20 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, schlank, sehr zierlich. Er trug eine graue Jeans, eine dunkle Strickjacke, Sportschuhe, eine weiße FFP-Maske, eine Kapuze und fuhr ein altes, rotes Fahrrad.

Auch im näheren Umfeld des Haardgrenzwegs entdecken die Polizisten niemanden mehr, auf den diese Beschreibung zutrifft.

Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0800 2361 111 entgegen.

Exhibitionistische Handlungen gelten als Straftat, wenn andere Personen belästigt werden. Sie können mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft werden. Die Tat wird allerdings nur auf Antrag verfolgt oder wenn es ein besonders öffentliches Interesse gibt.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.