Die Nachbarn Wolfgang Gehrmann (l.) und Egbert Spielbrink beobachten seit drei Jahren, wie Gebäude und Grundstück des ehemaligen Frischemarkts Schober an der Holbeinstraße verwahrlosen.
Die Nachbarn Wolfgang Gehrmann (l.) und Egbert Spielbrink beobachten seit drei Jahren, wie Gebäude und Grundstück des ehemaligen Frischemarkts Schober an der Holbeinstraße verwahrlosen. © Julia Dziatzko
Vandalismus und Autohandel - mit Video

Frischemarkt-Gelände wird zum Schandfleck für Siedlung in Marl

Eingeschlagene Glastüren, beschmierte Wände, Müll und Vandalismus - das Gelände des ehemaligen Frischemarkts an der Holbeinstraße ist aus Sicht der Nachbarn ein Schandfleck in der Siedlung.

Das Grundstück ist zeitweise verwildert und kaum einsehbar. Ende letzten Jahres beobachteten Anlieger einen Autohandel auf dem Gelände. Bis zu 18 nicht angemeldete Autos seien dort abgestellt, dann von Käufern abgeholt oder auf Transporter aus Osteuropa geladen worden, berichtet ein Nachbar.

Über den Autor
Redakteur
Seit 30 Jahren Redakteur in Marl, wandert, radelt und liest gern, sieht im Kino gern gute Komödien und erträgt kaum schlechte. Jahrgang 63, mit hessischem Migrationshintergrund.
Zur Autorenseite
Heinz-Peter Mohr

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.