Freiheit verloren: Der angeklagte Ex-Boxer aus Marl neben Verteidiger Tim F. Schubert im Landgericht Essen. © Jörn Hartwich
Landgericht Essen

Gefängnis: Ex-Boxer verliert seinen letzten Kampf

Der Alkohol hat einen ehemaligen Boxer aus Marl tief abstürzen lassen. Jetzt muss der 36-Jährige sogar ins Gefängnis.

Es hatte alles so gut angefangen. Der Angeklagte war noch ein Kind, als sein großes Talent entdeckt wurde. Schon mit 14 gehörte er zum deutschen Box-Jugendkader, galt als große Hoffnung. Es folgten internationale Wettkämpfe, Siege und jede Menge Titel. Doch dann der Absturz. Heute ist der Ex-Boxer aus Marl 36 Jahre alt – und hat nun sogar auch noch seine Freiheit verloren. Das Essener Landgericht hat ihn zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Gerichtsreporter

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.