Der Vorstand der SPD Sinsen-Lenkerbeck traf sich mit Bürgermeister Werner Arndt an der Ampelkreuzung, die durch einen Kreisverkehr entschärft werden soll. v.l. Marianne Exner, Peter Wenzel, Werner Arndt, Lina Wenzel und Arvid Weber. © privat
Gefährliche Ampelkreuzung

Idee ist 17 Jahre alt: Kommt der Sinsener Kreisverkehr?

Die Idee gibt es seit 17 Jahren: Die Ampelkreuzung Halterner Straße/Bahnhofstraße/Schulstraße in Marl-Sinsen soll durch einen Kreisverkehr entschärft werden. Noch ist nichts passiert.

Im Herbst 2018 startete die damals 17 Jahre alte Schülerin Sarah Schuster aus Sinsen eine Petition, um den Bau eines Kreisverkehrs an der Kreuzung Halterner Straße/Schulstraße/Bahnhofstraße voranzutreiben. Sie sammelte binnen kurzer Zeit 1078 Unterschriften. Die junge Marlerin war wenige Wochen zuvor selbst Augenzeugin eines schweren Unfalls geworden, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt worden war. Immer wieder kam es an dieser Stelle zu gefährlichen Situationen und Verkehrsunfällen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Geboren und aufgewachsen in Haltern am See, nach der Schulzeit zunächst für einige Jahre an der Waterkant in Hamburg heimisch geworden. Nach der Rückkehr zunächst in Marl und dann wieder in Haltern zu Hause. Seit 2007 im Medienhaus Bauer verwurzelt, anfangs in der Regionalredaktion, seit 2014 in der Marler Redaktion, seit 2017 als Ressortleiterin. Mag die Menschen im Revier besonders wegen ihrer direkten Art, ihre Meinung kundzutun.Die Menschen in ihrem Alltag und den Wandel der Stadt zu begleiten, bietet uns jeden Tag aufs Neue eine Fülle von spannenden Themen und Geschichten, die unter die Haut gehen. Ist beruflich und privat kulturinteressiert, leidenschaftliche Museumsbesucherin, Konzert- und Theatergängerin.
Zur Autorenseite
Martina Möller

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.