Programm in Arbeit

In vier Wochen sind Ferien – aber was ist mit dem Marler Ferienspaß?

Sechs Wochen Sommerferien stehen nach einem besonderen Schuljahr quasi fast vor der Tür. Normalerweise gibt es jede Menge Aktionen in der Stadt dank des Ferienspaßes. Auch in diesem Jahr?
In vier Wochen beginnen die Sommerferien. Findet der Ferienspaß in Marl satt? © picture alliance/dpa

In vier Wochen beginnt für Schülerinnen und Schüler die schönste Zeit im Jahr: Nach einem besonderen Schuljahr sind die sechswöchigen Sommerferien schon fast zum Greifen nah. Am Freitag, 2. Juli, ist der letzte Schultag. Doch was passiert ab Montag, 5. Juli, in Marl? Normalerweise – also zu Zeiten ohne Pandemie – wäre in den meisten Familien schon geklärt, welches Kind wann wo ist.

Denn in die Ferienbetreuung der Grundschulen gehen bekanntlich nicht alle Kinder. Viele Schülerinnen und Schüler nutzen normalerweise gerne die Angebote der verschiedenen Vereine. Ob Schnuppertage beim Tennis, Basketball oder Tanzen, Ausflüge in die nähere Umgebung oder Kreativangebote in Jugendtreffs – die Angebotspalette ist Jahr für Jahr groß.

Abfrage bei Anbietern in Marl läuft

„Aktuell läuft noch die Abfrage bei den Anbietern“, sagt Stadtsprecher Daniel Rustemeyer auf Nachfrage unserer Zeitung, „sie haben noch die Gelegenheit, uns ihre Angebote zu schicken.“ Sobald diese vorliegen, müssten sie aber einzeln geprüft werden, ob sie mit der aktuellen Coronaschutzverordnung vereinbar seien, so der Stadtsprecher weiter.

Daher wird es noch einige Tage dauern, bis die Übersicht über die Gesamtangebote auf der städtischen Homepage veröffentlicht wird. In der vorletzten/letzten Juniwoche sei aber damit zu rechnen.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt