Corona

Inzidenzwert in Marl sinkt leicht

Behörden melden wenige neue Infektionen, Kreis schränkt Impfbetrieb ein.
Ein Arzt führt einen Corona-Schnelltest durch. © picture alliance/dpa

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt zwei weitere Corona-Infektionen in Marl. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle erhöht sich dadurch auf 4425 (4423). Als nicht mehr ansteckend gelten jetzt 4289 (4288) Personen. Es bleibt bei 124 Todesfällen seit Pandemiebeginn. Aktuell infiziert sind demzufolge zwölf (zuvor 13) Menschen in Marl.

Inzidenzwert sinkt leicht

Wieder einstellig ist die 7-Tage-Inzidenz. Der Wert sank von 10,7 auf 9,5. Damit liegt Marl auch unter dem Durchschnittswert des Kreises (12). Bestwerte verbuchen aktuell Haltern am See (5,3), Waltrop (6,8) und Herten (8,1). Am Ende liegen Gladbeck (19,8) und Datteln (20,2).

Im Kreis wurden bisher 31.860 Corona-Fälle gemeldet. Davon gelten 30.759 Personen als genesen. 983 Menschen sind gestorben. Bisher geimpft wurden kreisweit 364.873 Personen. 292.659 davon haben einen vollständigen Impfschutz, 72.214 sind unvollständig geimpft.

Ab dem 25. Juli bleibt das Impfzentrum des Kreises Recklinghausen sonntags geschlossen. Die Entscheidung fiel aufgrund der zuletzt geringer gewordenen Zahl von Impfungen. Montags bis samstags ist das Zentrum weiter zwischen 8 und 20 Uhr geöffnet, eine spontane Impfung ohne Termin ist bis 18.30 Uhr möglich.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt