Heike Bischof-Claßen hat das Geschäft von ihren Eltern übernommen: Ihre Mutter Klara und ihr Vater Hans-Jürgen Claßen hatten sich bereits auf Luxusmarken spezialisiert.
Heike Bischof-Claßen hat das Geschäft von ihren Eltern übernommen: Ihre Mutter Klara und ihr Vater Hans-Jürgen Claßen hatten sich bereits auf Luxusmarken spezialisiert. © Jörg Gutzeit
100-jähriges Bestehen

Juwelier Brinkforth: Heike Bischof-Claßen wuchs zwischen Rolex und Diamanten auf

Zwischen Rolex und Diamanten wuchs Heike Bischof-Claßen auf. Ihr Opa Heinrich hat das Juweliergeschäft Brinkforth vor 100 Jahren eröffnet. Drei Überfälle hat das Team seit dem Jahr 2008 erleben müssen.

Heike Bischof-Claßen führt Marls bekanntestes Juweliergeschäft Brinkforth. Vor 100 Jahren hat ihr Opa Heinrich Brinkforth es in Recklinghausen am Oerweg gegründet und aus Platzgründen schnell nach Marl-Hüls an die Victoriastraße verlegt: „Opa hatte hier ‚dufte‘ Nachbarn: ein Fischgeschäft und einen Friseur“.

„Wir lagen erstarrt auf dem Boden“

Opa Heinrich verstarb früh

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 1979, arbeitet seit dem Jahr 2009 als Redakteurin bei der Marler Zeitung. Die spannendsten Geschichten sind für sie die lokalen - immer nah am Menschen, immer auf Augenhöhe. Mit ihren Töchtern und ihrem Mann lebt sie in ihrer Heimatstadt Recklinghausen und entdeckt mit ihnen bei Radtouren und Ausflügen gerne Spielplätze, Natur und die nähere Umgebung - und freut sich dazu immer über einen guten Tipp.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.