Arbeitskampf

Kaufland-Filiale in Marl-Hüls heute trotz Streiks geöffnet

Die Gewerkschaft Verdi führt auch bei Kaufland Streiks durch. Der Eigentümer will mehr zahlen.
Auch in der Kaufland-Filiale in Marl-Hüls führt die Gewerkschaft Verdi heute Streikmaßnahmen durch. Einkaufen kann man trotzdem. © picture alliance/dpa

Anlässlich der aktuellen Tarifverhandlungen im deutschen Einzelhandel hat die Gewerkschaft Verdi am heutigen Montag (14.6.) Streiks organisiert. Auch Mitarbeiter der Kaufland-Filiale am Lipper Weg in Marl-Hüls nehmen an dem Streik teil. Dennoch hat die Filiale regulär geöffnet, die Kunden können wie gewohnt ihre Einkäufe tätigen, es gelten die bekannten Corona-Schutz- und Hygienemaßnahmen.

Der Kaufland-Eigentümer, die Schwarz Gruppe, würde es begrüßen, wenn die Tarifparteien sich zeitnah auf einen Abschluss einigen. Verdi fordert für die 700.000 Beschäftigten im Einzelhandel NRW 4,5 Prozent und 45 Euro mehr Lohn, Gehalt und Ausbildungsvergütung bei einer Laufzeit von 12 Monaten, sowie ein Mindestentgelt von 12,50 Euro pro Stunde.

Eigentümer kündigt Lohnanhebung um drei Prozent an

Nach Aussagen der Schwarz-Gruppe ist es Lidl und Kaufland ein Anliegen, das Tarifentgelt bereits ab Juni 2021, vor Abschluss der aktuellen Tarifverhandlungen, um drei Prozent zu erhöhen. Die Handelssparten gehen damit freiwillig in Vorleistung und zahlen weiterhin über Tarif. Sollte die ausstehende Entscheidung der Tarifpartner zur Erhöhung der Tariflöhne geringer ausfallen, werden Lidl und Kaufland darüber hinaus freiwillig den entsprechenden Differenzbetrag zu drei Prozent gewähren.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt