Beim Ausparken übersehen

Kind (5) bei Unfall schwer verletzt

Am Sonntag übersah ein Autofahrer in Marl ein 5-jähriges Mädchen auf einem Kinderfahrrad.
Berufsfeuerwehr Herten, Einsatz Busbahnhof, Symbolfotos Feuerwehr, © Anna Lisa Oehlmann

Am frühen Sonntagmittag kam es auf der Haardstraße in Brassert zu einem Verkehrsunfall. Wie die Polizei mitteilt, ist dabei ein 5-jähriges Mädchen aus Marl schwer verletzt worden. Gegen 11.45 Uhr wollte ein 41-jähriger Marler mit seinem Auto rückwärts ausparken. Dabei übersah er offenbar das Mädchen, das mit einem Kinderfahrrad unterwegs war.

Kind muss in Krankenhaus

Die 5-Jährige aus Marl musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Auf Nachfrage teilt eine Polizeisprecherin mit, dass das Mädchen stationär aufgenommen wurde und nach der Behandlung zur Beobachtung im Krankenhaus blieb.

„Kinder bleiben nach Unfällen vorsorglich meist noch länger im Krankenhaus“, so die Sprecherin. Darum werden sie im Polizeibericht auch als schwer verletzt genannt. Ambulante Behandlungen dagegen werden statistisch als „leicht verletzt“ verbucht.

Jugendliche bei Unfall verletzt

Bereits am Samstag gab es einen Unfall auf der Hervester Straße. Eine Tour mit dem Leichtkraftrad endete für zwei 16-jährige Marler im Krankenhaus. Gegen 20.30 Uhr waren die 16-Jährige und seine 16-jährige Sozia auf der Hervester Straße unterwegs. Ein 28-jähriger Marler Autofahrer übersah die Jugendlichen beim Abbiegen in die Schachtstraße und prallte mit ihnen zusammen.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt