Nach dem Lockdown

Maria 2.0 lädt zur Wanderung ein

Erster Emmausgang des Jahres führt von der Matena über das Nachtigallental bis zum Loemühlenteich.
Für den Emmausgang der kfd-Gruppe Maria 2.0 dürfen die Teilnehmer gerne Wanderschuhe anziehen. © dpa

Die Marler kfd-Gruppe Maria 2.0 lädt Frauen und Männer zum ersten Emmausgang des Jahres ein. Treffpunkt ist am Freitag, 25. Juni, um 17 Uhr an der Ecke Langehegge/Freerbruchstraße. Der Treffpunkt ist auch mit dem Bus 270 zu erreichen (Haltestelle Freerbruchstraße).

„Nach der langen Zeit des Lockdown ist es schön, sich wieder gemeinsam auf den Weg zu machen“, betont Elisabeth Jansen, eine der Initiatorinnen der Gruppe. Der Weg führt durch die Matena, durchs Nachtigallental zum Loemühlenteich. Auf der kleinen Insel im Loemühlenteich findet eine Agapefeier statt. Danach geht es zurück zum Ausgangspunkt. Der Weg ist ca. 6 Kilometer lang. Für die Dauer der Veranstaltung sind zweieinhalb Stunden geplant.

Alle Teilnehmer werden gebeten ein Glas mitzubringen. Für Brot und Wein ist gesorgt, Wasser muss jeder Teilnehmer selbst mitbringen. Eine Anmeldung bei Elisabeth Jansen ist erforderlich, per Mail unter Ejansen53@web.de oder telefonisch: 02365/15276. Mobil: 0172/8039667.

Der Emmausgang ist ein christlicher Brauch, der besonders in Süddeutschland und Österreich, aber auch in Ungarn bekannt ist. Er findet in Erinnerung an den Gang der Jünger nach Emmaus statt, denen sich Jesus anschloss.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt