Autodieb fährt vor Garagentor und flüchtet - Polizei sucht Zeugen

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit.
Die Polizei sucht Zeugen für einen versuchten Autodiebstahl in Marl. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Der Unbekannte verwickelte den Marler am Donnerstag gegen 14 Uhr an der Kampstraße in ein Gespräch. Dann setzte er sich plötzlich in das Auto des Seniors und fuhr los. Der Marler versuchte, den Diebstahl zu vereiteln und hielt sich am Auto fest. Dadurch fuhr der Fremde gegen ein Garagentor. Er stieg aus und rannte in Richtung Kampstraße davon. Der Marler verletzte sich leicht und wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Die Polizei stellte den Wagen sicher und ermittelt. Nun sucht die Polizei weitere Zeugen, die Angaben zu dem Flüchtigen machen können, Tel. 0800 2361 111.

Laut Beschreibung ist der Mann etwa 30 Jahre alt, trägt einen Oberlippenbart, schwarze kurze Haare und hat eine stämmige Figur. Zudem habe er eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe getragen. Ob sich der Mann ebenfalls verletzt hat, ist nicht bekannt.

Ende Juli berichteten wir zuletzt über einen versuchten Autodiebstahl. Ein 29-jähriger Marler soll Ende Juli in der Holsteiner Straße gegen 3.15 Uhr einen 54-jährigen Zeitungsboten niedergeschlagen und ihm die Autoschlüssel abgenommen haben. Der 29-Jährige und seine 37-jährige Begleiterin aus Marl fuhren jedoch nicht davon. Sie stiegen wieder aus dem Auto und blieben bei dem 54-Jährigen, bis die Polizei erschien. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gefahren. Den Verdächtigen wurden auf der Wache Blutproben entnommen, da sie sichtlich alkoholisiert waren.