Den jetzt gefundenen Standort für einen Hundefreilauf in Marl hält Thomas Brysch für kaum geeignet.
Den jetzt gefundenen Standort für einen Hundefreilauf in Marl hält Thomas Brysch für kaum geeignet. © dpa/Köllner
Meinung

Ein Hundefreilauf in Marl: Diese Lösung reicht nur für Zwergkaninchen

Der jetzt gefundene Standort für den umzäunten Hundefreilauf kann eigentlich nicht das letzte Wort sein.

Marl will Wohnraum schaffen und Gewerbe entwickeln. Geeignete Grundstücke dafür sind knapp. Dass die Stadt hier den Schwerpunkt legt und eine Hundewiese hintenanstehen muss, ist nachvollziehbar. Verständlich ist auch, warum Anwohner eine solche Anlage nicht hinter ihrem Gartenzaun sehen wollen, weder am Hembrauk noch am Weierbach.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963, In Marl-Lenkerbeck geboren und aufgewachsen, in Münster studiert, dann zurück nach Marl. Seit 31 Jahren im Dienst des Medienhauses Bauer. Jetzt zurück in der Marler Lokalredaktion. Verheiratet, zwei Kinder, leidenschaftlicher Radfahrer, interessiert an den Menschen vor Ort.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.