Kann aufatmen: Der Angeklagte neben Verteidiger Tim F. Schubert im Essener Landgericht. © Jörn Hartwich
Landgericht Essen

Grafitti-Schmiererei im Marler Stern: Richter klappen Akte wieder zu

Ein Mann wird zweimal erwischt, wie er im Parkhaus des Marler Stern Wände mit Farbe besprüht. Folgen hat das aber nicht.

Er fühlte sich als Künstler, doch darüber kann man trefflich streiten: Gleich zwei Mal ist ein Mann dabei erwischt worden, wie er im Parkhaus des Marler Stern gerade ein Graffiti an die Wand sprüht. Bestraft worden ist er dafür allerdings nicht. Das Landgericht in Essen hat die Akte kurzerhand wieder zugeklappt und das Verfahren eingestellt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Gerichtsreporter

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.