Die Computeranimation zeigt den Blick auf Volksparkteich und Uferpromenade, links die Gastronomie im Uferbereich.
Die Computeranimation zeigt den Blick auf Volksparkteich und Uferpromenade, links die Gastronomie im Uferbereich. © Planorama
Stadtplanung in Marl

Größer, grüner, aktiver: So sieht der Marler Volkspark der Zukunft aus

Die Jury hat jetzt den Siegerentwurf für die Umgestaltung der Naherholungsanlage gekürt: Der Baumbestand bleibt erhalten, das Stadion wird als offene Wiese integriert, ein Parkcafé kommt.

Der traditionsreiche Volkspark in Alt-Marl hat auch heute noch viele Freunde. Es ist ein Ort der Ruhe und Erholung, an heißen Sommertagen spenden seine mächtigen Bäume den Besuchern einen angenehmen Schatten. Dennoch: Der Park ist in die Jahre gekommen, mancher Besucher empfindet ihn als dunkel, modrig, verwildert, die Wege nach Regenfällen vermatscht, die Wasserqualtität der Teichanlagen lässt zu wünschen übrig. Doch all das wird sich bald ändern. Die historische Parkanlage wird aus dem Dornröschenschlaf geweckt und rundum erneuert.

Stadiontribüne wird zum Aussichtpunkt

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963, In Marl-Lenkerbeck geboren und aufgewachsen, in Münster studiert, dann zurück nach Marl. Seit 31 Jahren im Dienst des Medienhauses Bauer. Jetzt zurück in der Marler Lokalredaktion. Verheiratet, zwei Kinder, leidenschaftlicher Radfahrer, interessiert an den Menschen vor Ort.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.