Im letzten halben Jahr suchten 30 Schülerinnen und Schüler mehr als bisher die Schülerhilfe an der Bergstraße in Drewer auf.  Babette Weihrauch, Leiterin der Schülerhilfe in Marl, legt einer Nachhilfeschülerin ein geöffnetes Buch auf den Tisch.
Im letzten halben Jahr suchten 30 Schülerinnen und Schüler mehr als bisher die Schülerhilfe an der Bergstraße in Drewer auf. Leiterin Babette Weihrauch und ihr Team unterstützen sie in allen Fächern. © Meike Holz
Mehr Kinder sozial auffällig

Nachhilfe boomt in Marl: Schüler schalten sich sogar vom Urlaubsort zu

Fehlende Lernzeiten werden zum Problem. Laut Medienberichten bleiben in Essen doppelt so viele Schüler sitzen wie vor der Pandemie. Auch in Marl gibt es viel zu tun für Nachhilfelehrer.

In Essen ist die Lage drastisch: Viele Schüler bleiben zum zweiten Mal sitzen, ihnen bleibt nur der Gang zur Hauptschule, berichtet die örtliche WAZ. Auch in Marl stellen Pädagogen Lerndefizite, aber vor allem Verhaltensauffälligkeiten.

Ausnahme-Schuljahr verzerrt die Statistik

Über den Autor
Redakteur
Seit 30 Jahren Redakteur in Marl, wandert, radelt und liest gern, sieht im Kino gern gute Komödien und erträgt kaum schlechte. Jahrgang 63, mit hessischem Migrationshintergrund.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.