Die Stadtbibliothek wird nur noch an zwölf Stunden in der Woche geöffnet sein.
Die Stadtbibliothek wird nur noch an zwölf Stunden in der Woche geöffnet sein. © MZ-Archiv (Torsten Janfeld)
Personal ist knapp

Marl öffnet Zentralbibliothek nur noch zwölf Stunden pro Woche

Die Zentralbibliothek im Marler Stern verkürzt ihre Öffnungszeiten. Ab nächster Woche ist sie freitags geschlossen. Hintergrund ist die Personalsituation.

Als die Zentralbibliothek vor drei Jahren ihre Öffnungszeiten auf nur noch 15 Stunden pro Woche herunterfuhr, kritisierte der Kulturausschuss-Vorsitzende Karl-Heinz Dargel, das sei eine untere Grenze und absolutes Minimum. Nun werden die Öffnungszeiten weiter verkürzt – auf nur noch zwölf Stunden pro Woche. Freitags bleibt die Zentralbibliothek künftig geschlossen. Geöffnet ist sie ab nächster Woche dienstags von 15 bis 18 Uhr, mittwochs und donnerstags von 11 bis 14 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr.

Jährlich kommen 5000 neue Medien

Über den Autor
Redakteur
Seit 30 Jahren Redakteur in Marl, wandert, radelt und liest gern, sieht im Kino gern gute Komödien und erträgt kaum schlechte. Jahrgang 63, mit hessischem Migrationshintergrund.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.