Der Kreisverkehr am "Dicken Stein" sorgt für Diskussionen. Politik und Stadtverwaltung trafen sich hier Ende April zum Ortstermin. © Meike Holz
Autofahrer genervt

Staus am Kreisverkehr Römerstraße: Gutachter sollen Lösung finden

Die Römerstraße ist endlich saniert, doch die Ampeln am Kreisverkehr nerven Autofahrer. Viele empfinden sie als Verschlimmbesserung, kritisiert die SPD. Die Stadt ist bereits tätig geworden.

Sie hat ein Gutachterbüro beauftragt, Alternativen zu überlegen – auch, wie man die „Eltern-Haltestellen“ unterbinden kann. Gemeint sind Eltern, die ihre Kinder zur Pestalozzischule bringen und abholen, dadurch aber immer wieder Busse an der Haltestelle blockieren. Das erklärte Planungsamtsleiter Markus Schaffrath im Stadtplanungsausschuss.

Ein „Aufreger“

Über den Autor
Redakteur
Seit 30 Jahren Redakteur in Marl, wandert, radelt und liest gern, sieht im Kino gern gute Komödien und erträgt kaum schlechte. Jahrgang 63, mit hessischem Migrationshintergrund.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.