Unfall mit Verletzten

Unfall in der Autobahnzufahrt: Verkehrsschild schleuderte meterweit

20.000 Euro Sachschaden und zwei Verletzte - das ist die Bilanz eines Autounfalls in der Zufahrt zur A52 am Montagabend in Brassert. Für einen Marler endete der Abend unschön.
Nach dem Unfall in der Autobahnzufahrt musste nur der Marler mit ins Krankenhaus fahren. (Symbolbild)
Nach dem Unfall in der Autobahnzufahrt musste nur der Marler mit ins Krankenhaus fahren. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Bei einem Unfall am Montagabend gegen 20.45 Uhr auf der Brassertstraße/ Zufahrt Autobahn A 52 verletzten sich zwei Verkehrsteilnehmer leicht. Zudem entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 20.000 Euro, teilt die Pressestelle der Polizei in Recklinghausen mit.

Rettungswagen nahm nur den Marler mit

Ein 39-jähriger Marler bog mit einem Auto von der Brassertstraße nach rechts auf die Auffahrt der Autobahn in Richtung Haltern ab. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein Straßenschild, das daraufhin aus der Verankerung riss und einige Meter weit geschleudert wurde. Der Marler sowie sein 28-jähriger Beifahrer aus Münster wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Jedoch musste laut Polizeiangaben nur der Marler im Anschluss mit Rettungskräften in ein Krankenhaus fahren. Vor Ort ergaben sich bei dem 39-Jährigen nämlich erste Hinweise auf den Konsum von Alkohol. Ein Arzt entnahm ihm daher eine Blutprobe. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.