Waisenkinder und ihre Betreuer in Tansania vor ihrem neuen Zuhause. Möglich wurde der Umzug durch das Hilfsprojekt Waisenhaus Kigoma. © Hilfsprojekt Waisenhaus Kigoma
Hilfsprojekt für Kinder

Marler helfen, damit 34 Waisen ein neues Zuhause bekommen

Der Verein Hilfsprojekt Waisenhaus Kigoma aus Marl hat zum Jahresbeginn gute Nachrichten: Für die Kinder des Waisenhauses in einem der ärmsten Länder Afrikas stand endlich der Umzug an.

Immer wieder mussten Andrea Westhoff, zweite Vorsitzende des Vereins „Hilfsprojekt Waisenhaus Kigoma/Tanzania“ und ihre Mitstreiter neue Hürden überwinden, um 34 Waisenkindern im ostafrikanischen Tansania (Region Kigoma) ein neues Zuhause geben zu können. Möglich wurde das Projekt durch zahlreiche Spenden – auch aus Marl.

In einem alten Lehmhaus untergebracht

Schuluniformen für das neue Schuljahr

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Geboren und aufgewachsen in Haltern am See, nach der Schulzeit zunächst für einige Jahre an der Waterkant in Hamburg heimisch geworden. Nach der Rückkehr zunächst in Marl und dann wieder in Haltern zu Hause. Seit 2007 im Medienhaus Bauer verwurzelt, anfangs in der Regionalredaktion, seit 2014 in der Marler Redaktion, seit 2017 als Ressortleiterin. Mag die Menschen im Revier besonders wegen ihrer direkten Art, ihre Meinung kundzutun.Die Menschen in ihrem Alltag und den Wandel der Stadt zu begleiten, bietet uns jeden Tag aufs Neue eine Fülle von spannenden Themen und Geschichten, die unter die Haut gehen. Ist beruflich und privat kulturinteressiert, leidenschaftliche Museumsbesucherin, Konzert- und Theatergängerin.
Zur Autorenseite
Martina Möller

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.