Ludger Vortmann (r.) und seine Mitstreiter Michael Pasch (M.) und Klaus Philipp (l.) vom Marler Radler-Stammtisch kämpfen für eine konsequente Umsetzung des Marler Radentscheids. © Thomas brysch
Verkehrsplanung

„Marls vierspurige Straßen werden nicht verengt, sondern geöffnet“

Ludger Vortmann von der Initiative Radentscheid begrüßt das Experiment mit einer eigenen Spur für Radfahrer auf der Willy-Brandt-Allee. Künftig kann man mit Fakten argumentieren, hofft er.

Die Ankündigung der Stadt Marl, im Frühjahr 2022 die vier Fahrspuren der Willy-Brandt-Allee für mindestens drei Monate auf zwei Spuren zu reduzieren, um mehr Platz für Radfahrer zu schaffen, stößt bei Ludger Vortmann auf helle Begeisterung. Der Mitinitiator der Marler Initiative Radentscheid sieht darin ein wichtiges Vorhaben, um die tatsächlichen Auswirkungen auf die Verkehrsflüsse zu messen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redaktion Marl
Jahrgang 1963, In Marl-Lenkerbeck geboren und aufgewachsen, in Münster studiert, dann zurück nach Marl. Seit 31 Jahren im Dienst des Medienhauses Bauer. Jetzt zurück in der Marler Lokalredaktion. Verheiratet, zwei Kinder, leidenschaftlicher Radfahrer, interessiert an den Menschen vor Ort.
Zur Autorenseite
Thomas Brysch

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.