Die Recklinghäuser Polizei hat den Bereich Bahnhofstraße weiträumig gesperrt.
Die Recklinghäuser Polizei hat den Bereich Bahnhofstraße weiträumig gesperrt. © Jörg Gutzeit
Polizeieinsatz

Mann im Bahnhof Marl-Sinsen von Zug getötet

Ein Mensch ist am Dienstag am Bahnhof Sinsen von einem Zug erfasst und getötet worden. Die genauen Umstände sind unbekannt, die Polizei hatte weiträumig abgesperrt, die Ermittlungen laufen.

Ein Mensch ist am Dienstag am Bahnhof Marl-Sinsen ums Leben gekommen. Ersten Informationen zufolge ist er von einem Zug erfasst und getötet worden. Gegen 13.35 Uhr ist die Recklinghäuser Polizei alarmiert worden, Beamte fuhren mit Kollegen der Bundespolizei zum Einsatzort.

Zugverkehr nachmittags noch unterbrochen

Hilfe bei Suizidgedanken

Über den Autor
Redakteur
Recklinghäuser, gelernter Maurer, versuchsweise Theologiestudent. Naturfreund, versierter Angler, begeisterter Fahrradfahrer. 30 Jahre Redakteur im Medienhaus Bauer und seit Schulzeiten interessiert an der Geschichte hinter der Geschichte: Wer erzählt in Politik und Gesellschaft den Menschen wann was? Und vor allem: Warum?
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.