Kleine Spende, große Wirkung

Mit dieser Aktion will die Marler Tafel Gutes tun

Bei der jährlichen Nikolausaktion sammelt die Marler Tafel am Samstag Lebensmittel ein. 15 Supermärkte sind daran beteiligt.
In der Tafel Marl am Lipper Weg 71 engagieren sich viele Ehrenamtliche für hilfsbedürftige Menschen. © Meike Holz

Am Samstag, 27. November, sind die Mitarbeiter der Marler Tafel wieder für die jährliche Nikolaussammelaktion unterwegs. Von 9 bis 13 Uhr bitten die ehrenamtlichen Helfer von Tafel und SPD um Lebensmittelspenden. Dazu stehen sie vor Marler Supermärkten und Discountern. „Wir bitten die Kunden einfach darum, beim Einkaufen vielleicht ein Lebensmittel mehr einzukaufen, das dann über die Tafel an Bedürftige weitergegeben wird“, erklärt Tafel-Schriftführer Norbert Burda.

Große Teilnahmebereitschaft

Im Vorfeld musste geklärt werden, welche Supermärkte bei der Aktion mitmachen. Am Ende waren es 15 Marler Geschäfte, die ihre Teilnahme zusagten. „In einem Laden gab es allerdings einen Wechsel in der Geschäftsführung. Dort mussten wir die Aktion erst vorstellen. Danach war aber alles klar“, sagt Norbert Burda.

An der Aktion beteiligt sind die Aldi-Filialen in Sickingmühle, Lenkerbeck, Brassert und Marler Stern, die Rewe-Läden in Polsum, Alt-Marl, Drewer, Hamm und Brassert, Kaufland (Hüls, Marler Stern) sowie die Edeka-Filialen Zutz (Hamm, Drewer) und Koehne (Marler Stern, Lenkerbeck). Bei Koehne in Lenkerbeck sammelt der Lions Club Marl die Spenden bis um 17 Uhr ein.

Die Marler Tafel, Lipper Weg 71, ist erreichbar unter Tel. 02365/202810 oder per E-Mail: info@marler-tafel.de.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.