Neustart

Mit Rock und Metal zurück aus der Corona-Pause

Am Samstag erwachte die beliebte Veranstaltungsreihe „SchachtRock“ mit lauten Klängen aus ihrem beinahe einjährigen Dornröschenschlaf.
Die Hardrock-Band „Savage Order“ aus Herne eröffnete den ersten Live-SchachtRock vor Publikum nach der Corona-Pause. © Delia Kühler

Waren in der Vergangenheit aufgrund der Pandemie nur Konzerte als Livestream im Internet möglich, konnte die Veranstaltungsreihe „SchachtRock“ an diesem Wochenende endlich wieder vor Publikum stattfinden. Treffpunkt für Musikfreunde aus Marl und Umgebung war wie gewohnt die Begegnungsstätte Schacht 8 am Loemühlenweg 8-10. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein gelungenes Open-Air-Konzert war erfüllt: das Wetter spielte mit. Die erst 2021 entstandene Band „Savage Order“ aus Herne eröffnete mit ihrem bodenständigen Hardrock um 15 Uhr den Samstagnachmittag mit Songs aus eigener Feder.

Freude über Livemusik

Die angereisten Besucher freuten sich, dass Konzerte dieser Art endlich wieder möglich sind. Teilweise ausgestattet mit Fan-T-Shirts der Lieblingsband, saßen sie begeistert im Hof des Schacht 8. Und wer glaubte, dass die Bands noch recht unbekannt sind, sah sich getäuscht. Es gab sogar einige Fan-Clubs, die zu den meisten Konzerten der Musiker mitreisen und sich natürlich auch an diesem Wochenende die Chance nicht entgehen lassen wollten.

Gute Laune trotz kurzer Spielzeit

Die Auftritte der Bands waren zeitlich begrenzt. Jeweils nur 45 Minuten standen den Musikern zur Verfügung. Dazwischen wurden auf der kleinen Außenbühne kurze Umbauarbeiten erledigt. Die Wartezeit auf ihre Auftritte verbrachten die Musiker übrigens nicht im Backstage-Raum, sondern im Publikum, um dabei den anderen Bands zuhören zu können.

Auch Jenny, Sandy und Claudia (v. li.) wollten die Band „Alunite“ unterstützen und folgten der Band nach Marl. © Delia Kühler © Delia Kühler

Bis zu 100 Personen fanden am Samstag am Schacht 8 Platz, komplett belegt war das Gelände aber nicht. Aufgrund der anhaltenden Pandemie hatten die Veranstalter sich auch ein Hygienekonzept überlegt und orientierten sich an den drei „Gs“ – getestet, genesen oder geimpft. Nach „Savage Order“ gaben sich „Alunite“ die Ehre. Die 2019 gegründete Band besteht aus Musikern aus Witten und Dortmund und lieferte eine Mischung aus Metal und Hardrock ab. „Alunite“ brachte den Boden vor der Bühne zum Beben.

Zusammen fieberten Roman, Christine, Kerstin und Bernd (li. n. re.) dem Auftritt der Hardrock und Metal-Band „Alunite“ aus Witten und Dortmund entgegen. Sie freuten sich, dass solche Konzerte wieder möglich sind. © Delia Kühler © Delia Kühler

Zum Abschluss des Nachmittags – der SchachtRock findet immer von 15 bis 19 Uhr statt – betratet die lokale Band „Stay Loud“ mit Mitgliedern aus Marl und Recklinghausen die Bühne. Den Besuchern präsentierten „Stay Loud“ ein neues Programm bestehend aus verschiedenen Coverversionen von großen Rockbands. Am Ende war das Publikum zufrieden mit dem gelungenen Neustart der beliebten Konzertreihe. Es war die erste große öffentliche Veranstaltung nach der Pandemie am Schacht 8. Wenn die (Corona-)Voraussetzungen erfüllt sind, soll dieses Jahr noch mindestens ein Konzert stattfinden. Die Organisatoren hoffen auf eine weitere Möglichkeit im September.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt