Friseurin Anastasia Tripsi setzt die Schere an Marthas Haare an. Ihre Schwester Hannah (li.) ist folgt danach. © Patrick Köllner
Schöne Aktion - mit Video

Mutter und Töchter aus Marl spenden ihre Haare für kranke Kinder

Mutiger Schritt für einen guten Zweck: Monika Wingart und ihre beiden Töchter lassen sich ihre langen Zöpfe abschneiden. Die Haare kommen schwer kranken Kindern und Jugendlichen zugute.

Die Aktion dauert nur wenige Sekunden: Friseurin Anastasia Tripsi setzt die Schere an den zuvor geflochtenen Zopf von Monika Wingart an. Schnipp-schnapp sind die Haare ab. Tochter Martha beobachtet die Prozedur vom Nebenstuhl des Salons mit durchaus skeptischem Blick. Denn: Die Neunjährige ist direkt danach dran, gefolgt von ihrer älteren Schwester Hannah (12). Auch die beiden Kinder lassen sich etwa 25 Zentimeter ihrer Haare abschneiden. Die neuen Frisuren der drei Damen haben allerdings einen ernsten Hintergrund.

Spende für guten Zweck

Flechten, Messen, Schneiden

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Kennt deshalb noch Fete ohne Knete, Victoria-Kino und Panoptikum sowie auch sonst jeden Winkel der Stadt. Liebt die Vielfalt seines Berufs, geht auf Menschen zu und ist offen für ihre Geschichten. Hält sein Heimkino auf dem neuesten Stand, sammelt Filme und hört viel Musik - gerne live, laut und rockig. Mag Tiere im Allgemeinen und einen Neun-Kilo-Kater im Besonderen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.