Nikolausmarkt in Sickingmühle Der Heilige Mann überrascht als Klimaschützer

Freier Mitarbeiter
Mit dem Ruderboot kam der Nikolaus am Bootshaus in Sickingmühle an.
Mit dem Ruderboot kam der Nikolaus am Bootshaus in Sickingmühle an - empfangen von Pfarrer Ulrich Müller. © Ralf Deinl
Lesezeit

Am Samstag ist der Heilige Mann am Kanal beim Ruderklub angekommen, wo ihn Pfarrer Ulrich Müller abholt. Mehrere hundert Kinder und ihre Eltern folgen ihm zur Kirche. Eigentlich sollte der Nikolaus ja im Kompaktwagen abgeholt werden, aber auch der Heilige Mann denkt an den Klimaschutz und geht diesmal zu Fuß. Die Kirche Christ König ist bei der Gebetsandacht gut gefüllt, als die Kinder der

Nikolausgeschichte lauschen und über die leuchtende Adventspyramide staunen.

Auf Weihnachtsmarkt vor Christ König duftet es nach Glühwein, Eierpunsch, Grillwürstchen und Crêpes.

In der Gemeinde werden an diesem Tag Schokoladen-Nikoläuse verkauft, die am Nikolausmorgen mit einem Kartengruß bei den Beschenkten vor die Tür gestellt werden. Dafür sorgen Jonah Eggert, Julius Lade und Philipp Mast. Auch Kalender und Nistkästen werden von den Besuchern gekauft.

Socken für Geflüchtete gefüllt

In diesem Jahr bringen die Kinder dem Nikolaus gefüllte Socken mit, die Nikolaus dann an die vielen Flüchtlinge in Marl verteilen kann

Am Sonntag ist der Nikolaus nochmals unterwegs und zieht im bunten Laternenumzug durch die Straßen von Sickingmühle.