DJ Moguai alias André Tegeler stand bei Mission-X ab Mitternacht am Mischpult.
DJ Moguai alias André Tegeler stand bei Mission-X ab Mitternacht am Mischpult. © Stefan Pieper
Anwohner beschwert sich

Kritik an Rave-Party in Sinsen: „Bässe waren eine einzige Ruhestörung“

Auf der Rave-Party Mission X im Eventzentrum.NRW in Marl-Sinsen tanzten viele junge Leute begeistert. Diese Freude können nicht alle Anwohner in der Nachbarschaft teilen.

Bernhard Altner (78) bescherte der Rave Mission X in der Nacht von Samstag auf Sonntag nach Ostern nach eigenen Angaben schlaflose Stunden. „Besonders die dröhnenden Bässe waren eine einzige Ruhestörung“, sagt er. Der Senior, der an der Wallstraßen in Sinsen wohnt, klagt nicht zum ersten Mal über Lärmbelästigungen aus dem Eventzentrum über die Gleise der Bahnanlage am Bahnhof Sinsen hinweg. Er hat sich bereits vor Jahren an die Ordnungbehörden der Stadt Marl gewandt und kritisiert, dass sich an der Lärmbelastung nichts geändert habe. Er befürchtet, dass der Mission-X-Rave der Auftakt zu einer ganzen Serie von Veranstaltungen mit hoher Lärm-Emission war.

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Geboren und aufgewachsen in Haltern am See, nach der Schulzeit zunächst für einige Jahre an der Waterkant in Hamburg heimisch geworden. Nach der Rückkehr zunächst in Marl und dann wieder in Haltern zu Hause. Seit 2007 im Medienhaus Bauer verwurzelt, anfangs in der Regionalredaktion, seit 2014 in der Marler Redaktion, seit 2017 als Ressortleiterin. Mag die Menschen im Revier besonders wegen ihrer direkten Art, ihre Meinung kundzutun.Die Menschen in ihrem Alltag und den Wandel der Stadt zu begleiten, bietet uns jeden Tag aufs Neue eine Fülle von spannenden Themen und Geschichten, die unter die Haut gehen. Ist beruflich und privat kulturinteressiert, leidenschaftliche Museumsbesucherin, Konzert- und Theatergängerin.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.