Verspäteter Saisonbeginn

Schwimmtaschen packen: Zwei Freibäder in Marl öffnen endlich wieder

Auf diese Nachricht dürften die Schwimmer in Marl warten: Während der Badeweiher auch in dieser Saison geschlossen bleibt, öffnen die Freibäder in Hüls und Alt-Marl wieder.
Die Badesaison 2021 steht bevor: Im Freibad Hüls am Ovelheider Weg finden die letzten Arbeiten vor der Öffnung statt. © Meike Holz

Die Wettervorhersage verspricht gleich zum Start gutes Wetter: 24 Grad sind zur Wochenmitte in Marl vorhergesagt, wenn am Mittwoch, 9. Juni, sowohl das Bürgerbad an der Loemühle in Hüls und das Guido-Heiland-Bad – kurz: „Guido“ im Alt-Marler Volkspark endlich wieder eröffnen.

Wer schon „früh“ ins kühle Nass hüpfen will, steuert ab 10 Uhr das Guido an. Am Montagmorgen misst Peter Weiler, Vorsitzender des Vereins Volksbad Marl, hier 19/20 Grad Wassertemperatur. „Das Wasser ist noch etwas kalt, da wir es erst am Wochenende frisch eingefüllt haben. Daher hätte es keinen Sinn gemacht, schon zum Wochenanfang zu starten“, meint Peter Weiler.

Die Badesaison 2021 steht bevor: Im Guido-Heiland-Bad im Marler Volkspark finden die letzten Arbeiten vor der Öffnung statt. Björn Koch (l.) und Gerhard Kraus legen Hand an. © Meike Holz © Meike Holz

Zum eigentlich geplanten Saisonbeginn am 1. Mai sei das Guido-Team schon startklar gewesen. „Wir haben das Wasser dann aber noch einmal komplett aus dem Becken gelassen, da die Umwälzung zu hohe Kosten verursacht hätte“, sagt der Vereinsvorsitzende. Pro Monat würde der Verein für den Betrieb der Umwälzanlage ca. 2800 bis 3000 Euro Stromkosten zahlen. Da sei es am günstigsten gewesen, das Wasser abzulassen und das Becken nun neu zu befüllen.

Rasen musste noch einmal gemäht werden

Ansonsten laufen vor dem Starttermin am Mittwoch im Guido nur noch die alltäglichen Arbeiten von Beckenreinigung per Sauger über das Putzen der Bänke bis zum Heckennachschnitt. „Wir haben nur den Rasen noch einmal extra mähen müssen“, räumt Peter Weiler ein.

Auch in Hüls ist alles fertig für die Badegäste: Hier öffnet die Kasse am Mittwoch um 12 Uhr. Das Wasser dürfte dann gute 23 Grad haben. „Die Heizung läuft“, versichert Jürgen Kaldeweide, Vorsitzender des Vereins Freibad Hüls.

Die Badesaison 2021 steht bevor: Im Freibad Hüls am Ovelheider Weg finden die letzten Arbeiten vor der Öffnung statt. Axel Großer prüft die neue Pumpanlage. © Meike Holz © Meike Holz

Die 20.000 Quadratmeter große Liegewiese ist wie in der vergangenen Saison unterteilt: Badegäste bekommen hier – genau wie im Guido – einen ca. 15 Quadratmeter großen Platz. „Selbst wenn es voll ist, verteilen sich die Gäste gut mit Abstand auf der Wiese“, meint Jürgen Kaldeweide. Er bittet allerdings explizit darum, sich nicht länger als nötig rund um das Becken aufzuhalten und dort erst recht keine Sachen lagern zu wollen.

Beide Vereinsvorsitzende weisen auch ausdrücklich darauf hin, dass Badegäste wirklich nur dann eingelassen werden, wenn sie eins der „3-Gs“ erfüllen: also seit 14 Tagen voll geimpft sind, nach einer Corona-Erkrankung genesen sind oder ein negatives Testergebnis haben, das nicht älter als 48 Stunden ist. „Nur so geht es, ansonsten müssen wir nämlich dicht machen“, sagt Jürgen Kaldweide.

Wenn die Inzidenz in Marl weiter fällt, entfallen „3 Gs“

Seit Peter Weiler die Baderöffnung auf Facebook angekündigt hat, hat er sich über Kommentare geärgert, die die „3-G“-Einschränkung scharf kritisieren. „Die Regeln machen nicht wir, sondern das Land. Wir sind einfach froh, dass wir wieder öffnen können. Die Kritik tut schon ein bisschen weh“, sagt der Alt-Marler.

Und dass das jetzt so sei, müsse ja nicht den ganzen Sommer so weitergehen, betont Jürgen Kaldeweide: „Wenn die Inzidenz weiter stabil unter 35 ist, gibt es die ,3-G“-Regel zum Einlass nächste Woche schon nicht mehr. Aber auch das muss erst der Kreis bekannt geben.“

Rettungsschwimmer und Helfer dringend gesucht

Auch wenn in Hüls genau wie in Alt-Marl alles für den Start bereitet ist, suchen Jürgen Kaldeweide und sein Team noch mehre Unterstützer – Rettungsschwimmer und ehrenamtliche Helfer: „Zum einen suchen wir junge Helfer, die vielleicht Kinder haben, mit denen wir das Kinderplanschbecken neu machen können. Außerdem drücken auf dem ganzen Gelände Wurzeln das Pflaster hoch. Wir suchen Helfer, die das Pflaster hochnehmen, die Wurzeln herausnehmen und wieder neu pflastern.“

Das Wichtigste zum Eintritt und Öffnungszeiten auf einen Blick:

Guido-Heiland-Bad, Am Volkspark 1: Besucherzahl: 500 Gäste maximal gleichzeitigEintritt: Kinder unter 6 Jahren (in Begleitung Erwachsener): Eintritt frei, Kinder/Jugendliche unter 16 Jahren sowie Schüler/Studenten mit Ausweis: 2,50 €, Erwachsene: 5 €, Familienkarte: 12 €

Öffnungszeiten: jeden Tag ab 10 Uhr bis 20 Uhr – bei Dauerregen schließt das Bad früher

Info: Tel. 55 8 55 (darunter ist auch Anmeldung für die zweiwöchigen Ferienschwimmkurse möglich)

Bürgerbad an der Loemühle, Ovelheider Weg 2:

Besucherzahl: 1100 Gäste maximal gleichzeitigEintritt: Erwachsene: 4,50 €, Kinder/Jugendliche bis 16 Jahren und Schüler/Studenten/Schwerbehinderte (mit Ausweis): 2,50 €, Familienkarte: 11 € (Kinder unter 10 Jahren nur mit Begleitung!)Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.12 bis 20 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertage: 11 bis 20 Uhr, Ferien (täglich): 11 bis 20 Uhr

Kontakt: Tel. 8569034, E-Mail: info@fbh1982.de (per E-Mail bitte Bewerbungen der Rettungsschwimmer; Infos zu Schwimmkursen werden Ende der Woche auf der Homepage veröffentlicht)

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt