Weinbar in Hüls

Wein, Musik und gute Laune

Mit dem Weingut Haas aus Langenlohnsheim an der Nahe startet heute die Weinbar Hüls.
Freuen sich auf die Weinbar: (v. li.) Gastronom Peter Tudyka, Musikerin Dr. Jana Emmrich (Trio Melange) sowie Susanne Bee und Bernd Kaczor von der Werbegemeinschaft Hüls. © Patrick Köllner

Beim Weinfest in Hüls ist Thomas Haas Winzer der ersten Stunde und bleibt dem Stadtteil bis heute treu. Sogar sein persönliches Glück hat er hier gefunden: Im vergangenen Jahr hat der Winzer seine langjährige Lebensgefährtin Kerstin, eine geborene Marlerin, geheiratet.

Mit Marl eng verbunden ist auch die Hülser Weinkönigin Melissa I. Schröer. Sie machte nämlich ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Vest. Sie freut sich schon sehr auf ihr Amt als Weinkönigin. Eigentlich wäre sie bereits 2020 zur Hülser Weinkönigin gekrönt worden, wegen der Corona- Pandemie musste das Weinfest abgesagt werden.

Krönung wird nachgeholt

Heute Abend um 18.30 Uhr wird Melissa I. auf der Terrasse des Cafés Tudyka nämlich vor Publikum zur Weinkönigin gekrönt. Für den musikalischen Rahmen sorgt das Trio Melange, in seinem ersten Live-Auftritt seit der Corona-Pandemie.

Die Drei servieren ihrem Publikum einen exklusiven Cocktail aus den Welthits der letzten Jahrzehnte. Die „Weinbar Hüls – 8 Wochen – 8 Winzer“ ist eine der ersten Veranstaltungen, die nach dem Corona-Lockdown stattfinden.

Auf der Terrasse des Cafés Tudyka werden keine Plätze reserviert, es gelten Corona-Regeln. Die Weinbar ist heute ab 15 Uhr geöffnet. Die Eröffnung findet um 18.30 Uhr statt, ab 19 Uhr gibt es Live-Musik. Eintritt frei.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt