Corona

Zahlen in Marl sinken weiter

Der Inzidenzwert fällt weiter, neue Infektionen: Fehlanzeige. Allerdings gibt es auch weniger erfreuliche Nachrichten.
Ein Arzt zieht einen Impfstoff auf eine Spritze auf. © picture alliance/dpa

Erneut gute Nachrichten für Marl: Wie am Donnerstag melden die Behörden auch am Freitag keine neuen Corona-Infektionen. Es bleibt bei 4413 bestätigten Fällen seit Beginn der Pandemie. Dem gegenüber stehen jetzt 4258 (zuvor 4248) Gesundete. Die Zahl der mit Corona verstorbenen Menschen liegt unverändert bei 116. Aktuell gelten somit noch 39 (49) Personen als mit dem Virus infiziert.

Inzidenz fällt weiter

Einen weiteren Schritt nach unten macht der Inzidenzwert. Er fällt in Marl am Freitag von 15,5 auf 11,9. Damit liegt Marl nur noch knapp über dem Kreisdurchschnitt von 10,1. Spitzenreiter ist Herten mit 14,6, gefolgt von Recklinghausen mit 13,5 und Oer-Erkenschwick mit 12,7.

Mit Castrop-Rauxel (8,2) Dorsten (8), Haltern am See (7,9), Gladbeck (6,6) und Waltrop (0) weist die Hälfte der zehn Kreisstädte eine 7-Tage-Inzidenz von unter 10 auf.

Drei neue Todesfälle

Es gibt drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Recklinghausen. Verstorben sind ein 38-jähriger Mann aus Castrop-Rauxel, ein 78-jähriger Mann aus Dorsten sowie eine Frau aus Gladbeck im Alter von 89 Jahren. Damit steigt die Opferzahl seit Pandemiebeginn kreisweit auf 941. In Marl ist die Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen seit einer Woche aufgehoben.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt