Verkehrsunfall mit Folgen

Zwei Frauen bei Unfall in Marl verletzt: Verursacher hatte Drogen im Blut

Ohne gültigen Führerschein, dafür mit Drogen im Blut war ein Lkw-Fahrer in Alt-Marl unterwegs. Er verursachte einen Unfall. Zwei Frauen wurden verletzt, darunter eine Dattelnerin schwer.
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht.
Zu einem Unfall mit zwei verletzten Frauen kam es am Montag in Alt-Marl. © MZ-Archiv

Bei einem Auffahrunfall in Alt-Marl wurden am Montagnachmittag zwei Frauen verletzt, eine davon schwer. Das ist passiert: Gegen 15.30 Uhr war eine 64-jährige Dattelnerin auf der Schachtstraße unterwegs. Als sie nach links in die Buschstraße abbiegen wollte, musste sie verkehrsbedingt warten. Die hinter ihr fahrende 51-Jährige aus Marl hielt ebenfalls an. Dann geschah das Unglück.

Lastwagen prallt auf Auto

Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer aus Herne prallte auf das Auto der Marlerin. Dabei wurde die 51-Jährige leicht verletzt. Ihr Wagen wurde auf das Fahrzeug der Dattelnerin geschoben, die dadurch schwer verletzt wurde. Die Frau wurde von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen vor Ort ergaben eine unangenehme Überraschung.

Beim Lkw-Fahrer gab es Hinweise auf Drogenkonsum. Ein erster Test verlief positiv, weshalb dem Mann auf der Wache eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem erhärtete sich der Verdacht, dass der Mann ohne die notwendige Fahrerlaubnis unterwegs war.

Gegen den Herner wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Vorwürfe: Fahren unter Drogeneinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Besitz von Drogen. Eine Anzeige erhielt auch der Halter des Lkw, weil er den Herner ohne Führerschein fahren ließ. Der Lkw und ein Auto mussten abgeschleppt werden.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.