Bußgelder für Temposünder: An diesen Stellen wird in Oer-Erkenschwick geblitzt

Redakteurin
Der Kreis Recklinghausen blitzt wieder in Oer-Erkenschwick.
Der Kreis Recklinghausen blitzt wieder in Oer-Erkenschwick. © Michael Dittrich
Lesezeit

In der Woche vom 3. bis 9. Oktober blitzt der Kreis Recklinghausen wieder Temposünder in Oer-Erkenschwick und den benachbarten Städten. Weil zu schnelles Fahren die häufigste Hauptursache für Unfälle mit schweren Folgen ist, sollten Autofahrer natürlich nicht nur wegen der Blitzer und hohen Bußgelder langsam fahren. Doch der Wunsch, unerfreuliche Post im Briefkasten zu vermeiden, ist für viele wohl ein zusätzlicher Anreiz.

An mehreren Standorten wird in Oer-Erkenschwick geblitzt

Doch scheint der Kreis RE in der neuen Woche ein anderes, ein abgespecktes „Blitz“-Konzept zu fahren. Denn mobile Geschwindigkeitsmessungen per Radarwagen sind in Oer-Erkenschwick nicht geplant. In Oer-Erkenschwicks Nachbarstadt Haltern am See wird lediglich am Donnerstag, 6. Oktober, mobil geblitzt – in Datteln am 7. Oktober. Auch Panzerblitzer „Paul“ macht bis auf Weiteres in den Herbstferien Urlaub.

Dafür sind jedoch die sogenannten stationären Geschwindigkeitsmesser, die im Volksmund als Starenkästen bezeichnet werden, scharf geschaltet. Und das in Oer-Erkenschwick gleich doppelt. So heißt es in der Woche vom 3. bis 9. Oktober sowohl an der Horneburger Straße als auch an der Ahsener Straße wieder runter vom Gas. Und auch wer in die Nachbarstadt Datteln möchte, sollte aufpassen. Denn auch der Starenkasten an der Friedrich-Ebert-Straße schießt wieder besonders teure Fotos.

Der Kreis Recklinghausen weist, wie gewohnt, darauf hin, dass unangekündigte Messungen jederzeit auch andernorts stattfinden können.