Aktuelle Corona-Lage

Die Corona-Inzidenz in Oer-Erkenschwick sinkt weiter

Mehrere Werte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sind in Oer-Erkenschwick gesunken oder konstant geblieben - eine erfreuliche Entwicklung.
Symbolbild mit einem positiven und einen negativen Corona-Schnelltest
81 Personen aus Oer-Erkenschwick sind in der vergangenen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. © picture alliance/dpa

Der Kreis Recklinghausen meldet am Freitag (12.8.) für Oer-Erkenschwick einen Corona-Inzidenzwert von 256,9. Im Laufe einer Woche ist der Wert damit um 63,4 Punkte gesunken – am 5.8. lag er noch bei 320,3. In der Stimbergstadt sind innerhalb einer Woche 81 Neuinfektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen worden.

Gestorben ist in den vergangenen sieben Tagen laut dem Kreis Recklinghausen kein Oer-Erkenschwicker im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn Verstorbenen bleibt in der Stadt bei 108. Insgesamt gab es 9.558 Coronafälle in Oer-Erkenschwick.

Weniger Corona-Patienten auf den Intensivstationen

Auch für alle Städte im Kreis zusammengenommen sind die Zahlen gesunken. Die Kreis-Inzidenz beträgt jetzt 370,8. Am Freitag eine Woche zuvor lag sie noch bei 433,8. Den niedrigsten Inzidenzwert im Kreis hat Waltrop mit 196,8, die höchsten Infektionszahlen meldet Castrop-Rauxel mit 473,2.

Zwischen dem 8.8. und dem 12.8. sind 37 Patienten in den Krankenhäusern im Kreis stationär aufgenommen worden – einer weniger als vom 1.8. bis zum 5.8. Doch täglich mussten weniger Patienten intensivmedizinisch betreut werden. Waren es in den ersten fünf Augusttagen noch neun bis zwölf, so sanken die Zahlen nun auf fünf bis neun.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.