Drei Männer vor einem Gewitter
Die Feuerwehrsprecher der Waltroper, Dattelner und Oer-Erkenschwicker Feuerwehr, Jochen Möcklinghoff, Sebastian Kiffer und Michael Wolters (v.l.), warnen Bürger vor den Auswirkungen von Gewittern. © Archiv/dpa/Montage: Westnews
Sicher vor Blitz und Donner

Feuerwehr warnt vor Gewittern – Wie können sich Bürger im Ostvest schützen?

Immer wieder warnen Meteorologen in diesem Sommer vor Unwetter mit Sturm, Blitz und Starkregen - auch für Datteln, Waltrop und Oer-Erkenschwick. Wie sollten sich die Bürger bei Gewittern verhalten?

Starkregen, Blitz und Donner, Sturm und Hagel: Immer häufiger – so zumindest der Eindruck – warnen die Meteorologen vor starken Unwettern. Auch jetzt wieder. Oer-Erkenschwick, Datteln und Waltrop blieben in diesem Jahr noch weitgehend verschont vor extremen Unwetterschäden. Umgestürzte Bäume, voll gelaufene Keller oder Blitzeinschläge wurden trotzdem in allen drei Ostvest-Städten gemeldet. Zuletzt ging am 20. Mai Starkregen in unserer Gegend nieder. In Oer-Erkenschwick wurde der Start des Gourmetfestivals „OE schlemmt“ abgesagt, in Datteln und Waltrop Friedhöfe und Straßen gesperrt. Oder am 7. April, da fegte ein Sturm über das Ostvest hinweg, 20 Einsätze musste die Feuerwehr hier fahren: Zweimal rückten die Helfer in Waltrop aus, sechsmal in Oer-Erkenschwick und zwölfmal in Datteln. Wie reagieren offizielle Stellen und wie sollten sich Bürger bei Unwettern verhalten?

Wie können sich Bürger vor Gewitter schützen?

Der Aufenthalt im Freien kann lebensgefährlich sein

Gefahr durch herabfallende Dachziegel

Blitze können auf Menschen überspringen

Blitze haben eine Stärke von 20.000 Ampere

Über die Autorin
Redakteurin
Ein Kind des Ruhrgebiets, stets interessiert an der Geschichte und den Geschichten ihrer Heimatregion. Das Schönste im Alltag im Lokalen? Die vielen Begegnungen mit interessanten Menschen - mal überraschend, mal berührend. Wenn nicht im Dienst, dann gerne in ein Buch vertieft oder in Natur und Museen unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.