Teilnehmer einer Demonstration der Fridays for Future in Recklinghausen.
Die Demo startete am Europaplatz vor dem Hauptbahnhof Recklinghausen, zog dann durch die Innenstadt und endete mit einer Abschlusskundgebung vor dem Rathaus. © Tobias Mühlenschulte
Globaler Klimastreik (mit Bildergalerie)

300 Teilnehmer bei der Demo von Fridays for Future in Recklinghausen

„Fridays for Future“ haben gerufen – und 300 sind gekommen. Unter dem Motto „People not Profit“ zog die Demonstration zum globalen Klimastreik durch die Innenstadt.

Weltweit sind am Freitag (23.9.) wieder hunderttausende Menschen auf die Straße gegangen, um das Erreichen des 1,5-Grad-Ziels und die damit verbundenen Taten einzufordern. In Recklinghausen waren es nicht ganz so viele, die am Nachmittag dem Ruf der hiesigen Ortsgruppe der Bewegung „Fridays for Future“ (FFF) gefolgt sind. Aber wer gedacht hat, die Bewegung sei eingeschlafen oder habe ihre ökologischen Ziele vor dem Hintergrund der Energiekrise über den Haufen geworfen, hat sich getäuscht: Gut und gerne 300 junge und ältere Menschen nahmen an der Demonstration in der Recklinghäuser Innenstadt teil. Beim letzten Marsch für den Klimaschutz im März kamen nur 200.

FFF Recklinghausen erfreut über Zuwachs seit letzter Demo

„Fridays for Future“ demonstrieren in Recklinghausen

Über den Autor
Zuhören, beobachten, nachfragen und die Erkenntnisse anschaulich und kurzweilig bei Leserinnen und Lesern abliefern: Das macht guten Journalismus für mich aus. Und das Große im Kleinen zu finden. Aufgewachsen am „Westfälischen Meer“ (Möhnesee), habe ich erste journalistische Erfahrungen in der Soester Börde gesammelt. 2003 dann Umzug ins Ruhrgebiet. Seit 2015 Redakteur beim Medienhaus Bauer, seit März 2021 bei der Recklinghäuser Zeitung. Großes Faible für Filme, Serien, Musik und Belletristik, aber auch fürs Unterwegssein.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.