Pfarrei St. Peter

64 Gemeindemitglieder stehen zur Wahl

Am 6. und 7. November werden drei kirchliche Gremien gewählt: Kirchenvorstand, Pfarreirat und Gemeindeverbundsrat. Am Samstag informiert die Gemeinde St. Peter dazu auf dem Marktplatz.
Insgesamt 64 Gemeindemitglieder aus den neun Kirchorten der Pfarrei St. Peter stellen sich zur Wahl. © privat

Am Samstag, 23. Oktober, sind Gemeindemitglieder von St. Peter von 10 bis 13 Uhr auf dem Altstadtmarkt, um über die Gremienwahlen in der Kirche zu informieren. Drei Gremien werden am 6. und 7. November gewählt: nämlich Kirchenvorstand, Pfarreirat und Gemeindeverbundsrat.

Der Kirchenvorstand ist das vermögensverwaltende Organ der katholischen Kirchengemeinde und schafft die Voraussetzungen für das karitative und pastorale Engagement der Kirche. Der Pfarreirat verantwortet den Pastoralplan der Pfarrei und legt die pastoralen Schwerpunkte in der Pfarrei fest. Der Gemeindeverbundsrat vernetzt die unterschiedlichen Gruppierungen und Menschen in den Gemeinden vor Ort und setzt die pastoralen Schwerpunkte konkret in die Tat um.

Auch Briefwahl ist möglich

Insgesamt 64 Gemeindemitglieder aus den neun Kirchorten der Pfarrei St. Peter stellen sich zur Wahl und geben damit der Kirche vor Ort ein Gesicht. Sie wollen mit dazu beitragen, sich den aktuellen Herausforderungen in Kirche und Gesellschaft zu stellen, die Zukunft der Kirche in den Blick zu nehmen und neue Wege zu gestalten.

Gewählt werden kann vor und nach den Gottesdiensten in den Kirchen beziehungsweise angrenzenden Pfarrheimen. Alternativ können bis zum 3. November Briefwahlunterlagen beantragt werden im Pfarrbüro St. Peter, Telefon 02361/10560 oder E-Mail: stpeter-recklinghausen@bistum-muenster.de

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.