Zwei Baugebiete auf einen Blick: Das eine ist links vom großen "Telekom-Gebäude" (r., in der Mitte) und vor dem Westring zwischen Bert-Brecht- und Gerhart-Hauptmann-Straße gut zu erkennen, das andere ist rechts vom "Telekom-Gebäude" unter Bäumen nur zu erahnen. © Jörg Gutzeit
Bauvorhaben in Recklinghausen

Neubaugebiete: Bald können die Bagger rollen

Das letzte Wort hat am Montag, 29. November, natürlich der Rat: Doch ist sehr wahrscheinlich, dass gleich auf vier Baugebieten in der Stadt Grünes Licht gegeben wird.

Es ist das Ende von teilweise langen Wartezeiten: Vermutlich wird der Rat der Stadt in seiner Sitzung am kommenden Montag, 29. November, gleich für vier Bauareale Bebauungspläne beschließen. In der Regel folgt der Rat den Beschlüssen der vorgeschalteten Ausschüsse. Was bedeutet: In Recklinghausen wird die Bagger-Dichte in den nächsten Monaten anschwellen. Vor allem die Bonava GmbH dürfte sie sich über diesen Fortschritt freuen, schließlich darf sie damit in Kürze gleich auf zwei Baugebieten tätig werden.

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.