Landrat Bodo Klimpel vor dem Pop-up-Radweg in Recklinghausen
Landrat Bodo Klimpel betonte einmal mehr, dass es sich ausdrücklich um ein Pilotprojekt handeln würde. © Jörg Gutzeit (Montage)
Verkehr in Recklinghausen

Gipfel am Pop-up-Radweg in Stuckenbusch: Bürger treffen auf Landrat Klimpel

Anfang Juli hatte Christian Jäger stellvertretend für viele Stuckenbuscher den Unmut über den neuen Pop-up-Radweg in Recklinghausen formuliert. Überraschend schnell kam es nun zu einem Ortstermin.

Eigentlich war auch Christian Jäger selbst davon ausgegangen, dass man die Vertreter der Kreisverwaltung inklusive Landrat Bodo Klimpel nicht vor dem Ende der Sommerferien zur Friedrich-Ebert-Straße locken können würde, doch da hatte er den Chef der Kreisverwaltung und dessen Verkehrsplaner unterschätzt. Mit insgesamt acht Bürgervertretern aus Stuckenbusch hat man sich vor einigen Tagen ausgetauscht – direkt vor Ort.

„Wir wollen einen guten gemeinsamen Weg finden“

Mehr Parkplätze für die Kirchenbesucher

370 Rückmeldungen über das Online-Formular

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.