"Wir sind eins" steht auf einem der Banner bei dem Aufzug am 7. Januar – doch die Teilnehmer sind bei Weitem keine homogene Gruppe. Ihre Motivation reicht von diskussionswürdiger Kritik an einer geplanten Impfpflicht bis hin zu bloßem Demo-Tourismus. Auch Rechtsextreme mischen sich unters marschierende Volk. © Jörg Gutzeit
Analyse der Corona-Proteste

Wer sind die „Spaziergänger“ und Demonstranten in Recklinghausen?

Am Freitag (7.1.) waren mehrere hundert Menschen gegen die Corona-Maßnahmen in Recklinghausen auf der Straße, montags finden seit Wochen „Spaziergänge“ statt. Doch wer sind die Demonstranten?

Klar ist: Die Menschen, die seit Wochen gegen die Corona-Maßnahmen protestieren, sind keine homogene Gruppe. Sie sind nicht vergleichbar mit streikenden Gewerkschaftsangehörigen, die der Wunsch nach besserer Bezahlung oder einer 38,5-Stunden-Woche eint.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.