Es wäre zu schön um wahr zu sein: Zuhause einen Corona-Selbsttest machen und dann online ein Zertifikat erhalten. Es gibt diverse Online-Anbieter für solche Tests. Wir haben an einem Beispiel gecheckt, was von ihnen zu halten ist. © picture alliance/dpa/dpa-tmn
Coronavirus

Corona-Zertifikate für Selbstests kostenlos online erhältlich – doch Ministerien warnen

Es klingt wie ein Märchen. In Minuten kann man online kostenlos einen Testnachweis für einen selbstgemachten Schnelltest erhalten. Doch das Angebot hat einen großen Haken.

Ohne einen täglich frischen negativen Corona-Test ist die Fahrt in Bussen und Bahnen verboten, darf man nicht einmal mehr an seinen Arbeitsplatz. Doch stundenlanges Anstehen an einem Testzentrum ist auch keine attraktive Lösung. Da klingt das Angebot im Internet verlockend: „Kostenlose Covid-19 Arzt-Atteste für selbst-Getestete (3G) &/oder Genesene (2G+/2G) als PDF fertig in 5 Minuten.“

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.