Das Bochumer Landgericht hat eine sechsfache Mutter zu vier Jahren Haft verurteilt. © Werner von Braunschweig
Landgericht Bochum

Sechsfache Mutter verabreichte ihren Kindern Drogen: Gericht fällt Urteil

Eine sechsfache Mutter aus Herne hat ihren Kindern verschiedene Drogen verabreicht. „Aus purem Eigennutz“, so das Bochumer Landgericht. Jetzt steht das Urteil für die 43-Jährige fest.

Eine drogenabhängige Frau (43) aus Herne ist am Bochumer Landgericht wegen gefährlicher Körperverletzung und Verabreichen von Betäubungsmitteln zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Die sechsfache Mutter hatte ihrem jüngsten Kind (elf Monate) ein Medikament zur Immunabwehr injiziert.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein MZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt