Kriminalität

Verdacht auf illegales Autorennen in Marl: Acht Fahrzeuge beschädigt

Raser gefährden nachts vielerorts die Straßen. In Marl hat ein Fahrer bei einem Unfall sieben weitere Autos beschädigt. Die Polizei ermittelt.
Ein 29-jähriger Raser aus marl hat in der Nacht zu Montag (31.5.) einen Unfall mit acht beteiligten Autos verursacht. © privat

Bei einem mutmaßlich illegalen Autorennen mit anschließender Unfallflucht hat ein 29-Jähriger aus Marl sieben weitere Fahrzeuge beschädigt. In der Nacht zum Montag (31.5.) sei der Raser aus noch nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und zunächst mit zwei geparkten Autos kollidiert, bevor er mit seinem Wagen auf ein weiteres Fahrzeug geschleudert wurde.

Fahrer verursacht Sachschaden in Höhe von rund 80.000 Euro

Durch die Wucht des Aufpralls seien vier weitere geparkte Autos ineinandergeschoben worden, teilte die Polizei mit. Verletzt wurden niemand. Der gesamte Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 80.000 Euro. Nach dem Unfall habe der 29-Jährige versucht zu flüchten, sei aber von den gerade eingetroffenen Polizeibeamten geschnappt worden.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Fahrzeugrennens und Unfallflucht eingeleitet. Sein Auto und Führerschein wurden beschlagnahmt. Ob noch andere Personen an dem mutmaßlichen Rennen beteiligt waren, ist Teil der Ermittlungen.

dpa

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.