Schalke 04

Keine Karten mehr erhältlich: Schalke meldet „ausverkauft“

Für die beiden Schalker Testspiele gegen Wesel-Lackhausen (heute) und gegen Hamborn am Sonntag sind keine Karten mehr erhältlich. Tageskassen werden nicht geöffnet.
Die ersten Testspiele der Saison: Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis präsentiert einen Großteil seiner neuen Zweitliga-Mannschaft. © dpa

Es ist immerhin ein erstes kleines Signal, dass Schalkes Fans den größten Abschiedsschmerz mittlerweile verkraftet haben und sich nun irgendwie auf die neue Saison freuen: Die beiden Schalker Testspiele gegen Wesel-Lackhausen (heute) und Hamborn (Sonntag) sind bereits „ausverkauft“ – das hat der FC Schalke 04 bekannt gegeben.

Die Vokabel „ausverkauft“ muss allerdings in Relation gesetzt werden. Aufgrund der Corona-Vorschriften hatte Schalke vorher erklärt, dass zu beiden Spielen jeweils nur 500 bis 1000 Zuschauer zugelassen sind – immerhin werden die für eine andere Atmosphäre sorgen als in den Geisterspielen, bei denen es überhaupt keine Zuschauer gab.

Eckfahnen in Regenbogen-Farben

Schalke rät dringend davon ab, heute bzw. am Sonntag ohne Eintrittskarte zum Parkstadion, wo die Spiele stattfinden, anzureisen.

Die Zuschauer werden heute und am Sonntag schon einen Großteil der künftigen Schalker Zweitliga-Mannschaft auf dem Rasen sehen. Die Partie gegen Hamborn ist dann der letzte Test, bevor sich die Königsblauen ins Trainingslager nach Mittersill (Österreich) verabschieden (ab 29. Juni).

Als Zeichen für Toleranz und Vielfalt werden nach Klub-Angaben heute gegen Wesel-Lackhausen übrigens die Eckfahnen und eine Kapitänsbinde in Regenbogen-Farben eingesetzt. Anstoß ist um 18 Uhr.

Lesen Sie jetzt