Zwei Ex-Schalker im Blickpunkt Torhüter-Fraktion in München besteht nicht mehr

freier Mitarbeiter
Benedikt Höwedes gilt als einer der Kandidaten für einen Sportdirektorposten beim Deutschen Fußball-Bund.
Benedikt Höwedes gilt als einer der Kandidaten für einen Sportdirektor-Posten beim Deutschen Fußball-Bund. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Jahrelang galt beim FC Bayern München: Manuel Neuer ist die Nummer eins im Tor. Sein Torwart-Trainer ist Toni Tapalovic, der seit gemeinsamen Schalker Zeiten als einer seiner besten Freunde gilt. Nun ist diese Fraktion gesprengt. Neuer bangt nach einem Schienbeinbruch um die Fortsetzung seiner Karriere, während Tapalovic überraschend gefeuert wurde.

Neuer reagierte auf die Entlassung seines Trauzeugen mit einem emotionalen Statement: „Lieber Toni, heute endet eine Ära beim FC Bayern München. Mit dir verlässt nach 11,5 Jahren nicht nur ein absoluter Pionier des modernen Torwartspiels, sondern vor allem auch ein großartiger Mensch den Klub. Jeder, nicht nur in München, weiß, dass all diese Erfolge ohne dich niemals möglich gewesen wären! Nicht zuletzt hast du auch mich und mein Torwartspiel geprägt und auf ein neues Level gehoben. Ich werde dich vermissen!“

Neuers ehemaliger Schalker Mannschaftskamerad Benedikt Höwedes winkt dagegen laut „Kicker“ ein Aufstieg beim Deutschen Fußball-Bund. Höwedes gilt als ein Kandidat für einen Posten als Sportdirektor beim Deutschen Fußball-Bund. Dabei soll es vor allem um den Verantwortungsbereich Akademie und Nachwuchs gehen..