Fußball

DJK Sportfreunde: Guter Start trotz fehlender Spielpraxis

Ihren Vorsatz, erfolgreich ins neue Jahr zu starten, hat die DJK Sportfreunde Datteln in die Tat umgesetzt. Im ersten Testspiel konnten sich die Dattelner mit 2:1 (2:1) gegen Bossendorf II durchsetzen.
Kämpft auch noch am Boden gegen Bossendorfs Nico Hettwig verbissen um den Ball: Dirk Vehling. © A VON SANNOWITZ AvS 0172/848

Allerdings war den von Klaus Reichardt und Andreas Künzel trainierten Gastgebern zunächst deutlich anzumerken, dass einige Wochen ohne Spielpraxis hinter ihnen liegen. Denn in den ersten 25 Minuten produzierten die Kanalstädter zahlreiche ärgerliche Fehlpässe.

Bei Bossendorf lief es zunächst besser

Das lief bei den Halternern schon um Längen besser. Somit kam die frühe 1:0-Führung durch Danny Koch (6.) auch nicht unverdient. Doch die Sportfreunde fanden minütlich besser in ihren Rhythmus. Thomas Nickel profitierte von einem Ballverlust der Gäste im Mittelfeld und glich zum 1:1 in der 31. Minute aus. Kurz darauf war es wiederum Thomas Nickel, der die Vorlage von außen auf Dominik Schwarz am linken Pfosten gab, der das 2:1 erzielte (39.).

„Das Ergebnis war daher eher zweitrangig“

Nach der Pause spielten die Dattelner ihren Stiefel souverän runter und ließen nichts mehr anbrennen. „Uns war vor allem wichtig, dass sich die Jungs mal wieder bewegen und in Tritt kommen“, betonte Reichardt. „Das Ergebnis war daher eher zweitrangig. Dennoch freuen wir uns natürlich über diesen Sieg.“

Und wichtige Erkenntnisse konnte das Dattelner Trainergespann auch noch aus der Partie ziehen. In der zweiten Halbzeit gab es auf Dattelner Seite gleich fünf Auswechselungen.


Tore: 0:1 Danny Kock (6.), 1:1 Thomas Nickel (31.), 2:1 Dominik Schwarz

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.