Am 20. März endete die Kreisliga-C-Partie zwischen Eintracht Waltrop und FC 26 Erkenschwick II in einer Schlägerei. Der Spielabbruch war ein Fall fürs Kreissportgericht.
Am 20. März endete die Kreisliga-C-Partie zwischen Eintracht Waltrop und FC 26 Erkenschwick II in einer Schlägerei. Der Spielabbruch war ein Fall fürs Kreissportgericht. © picture alliance / Uli Deck/dpa
Fußball

Lange Sperre für zwei Spieler des FC 26 Erkenschwick II nach Schlägerei in Waltrop

Das Kreissportgericht Recklinghausen hat zwei Spieler des FC 26 Erkenschwick für einige Monate aus dem Verkehr gezogen. Damit reagierte das Gericht auf eine Schlägerei in der Kreisliga C in Waltrop.

Am 20. März war das Spiel der Kreisliga C zwischen Eintracht Waltrop und dem FC 26 Erkenschwick II abgebrochen worden – nach einer Schlägerei. Jetzt befasste sich das Kreissportgericht Recklinghausen mit dem Fall, sperrte zwei Erkenschwicker für ein halbes Jahr – und verurteilte sie zu einer Bewährungsstrafe von 18 Monaten – bis zum 31. Mai 2024.

Sportgericht verhandelte an zwei Tagen

Über die Autorin
Redakteurin
1969 in Koblenz geboren, begann sie 1991 das Volontariat beim Bauer-Verlag. Noch während der Oberstufenzeit wurde ihr von den Lehrern im Rheinland ein grausiges Bild des Ruhrgebiets vermittelt. Doch sehr schnell lernte sie die Region und die Menschen schätzen - und lieben. Längst hier verwurzelt, lebt sie seit 1993 in Waltrop, mit Mann und zwei Töchtern. Ob im Sport oder im Lokalen sind es die erzählten Geschichten, die sie so sehr an ihrem Beruf schätzt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Marl

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.